Heikas Adventskalender 2018

Ansicht von 30 Beiträgen - 31 bis 60 (von insgesamt 73)
  • Autor
    Beiträge
  • heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5456

    13.12.2018

    Weihnachtsfrieden

    Sterne, Lichterpyramiden,
    heller Gruß von Haus zu Haus.
    Stille Andacht, Glockenklang,
    feierlicher Chorgesang.
    Schützend breitet Weihnachtsfrieden
    seine Engelsflügel aus.

    Anita Menger

    Veröffentlichung in Headbook mit freundlicher Erlaubnis der Autorin
    https://meine-festtagsgedichte.de/
    Persönliche Anmerkung: Links auf fremde Seiten sind in Headbook normalerweise nicht erlaubt. Für den literarischen Adventskalender gibt es eine Sondererlaubnis.

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate von  heika.
    alchemilla
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3945

    Liebe Heika,
    das ist ein sehr schönes Gedicht.
    Vielen Dank!
    Man mag es für kitschig halten, aber für mich ist es genau das Weihnachtsgefühl.
    Ich denke immer, es ist der innere Frieden mit sich, ob man diese Zeit als Hektik und Stress erlebt und verabscheut oder ob man das einfach gewähren lässt.
    Frieden fühlt sich schöner an.
    Liebe Grüße
    alchemilla

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5456

    14.12.2018

    In nächtlichem Zelt,
    auf Bethlehems Feld,
    die Hirten die Herde bewachten.

    Und siehe, ein Glanz
    umstrahlet sie ganz,
    erfüllt sie mit Angst und mit Beben.

    Ein Engel doch spricht:
    „O fürchtet euch nicht!
    Ich bringe euch fröhliche Kunde.“

    „In Bethlehems Stall“
    – o höret es all –
    „ist heut euch der Heiland geboren.“

    „In Windeln ihr find’t
    das himmlische Kind,
    auf Stroh in die Krippe gebettet.“

    Und lieblich erklang
    der Heerscharen Sang:
    „Dem Gott in der Höhe sei Ehre“

    „und Frieden auf Erd!“
    – durch Sünd nicht gestört –
    „an Menschen ein lieblich Gefallen!“

    Die Hirten geh’n froh
    und finden es so,
    anbeten und loben und danken.

    Musik: Johann Jakob Vetter (1789-1871)
    Text: Unbekannt

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate von  heika.
    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate von  heika.
    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5456

    15.12.2018

    Adventsgedanken

    Das geht mir nun schon diese ganzen Wochen
    der Adventszeit nicht aus dem Kopf:
    Wenn es zu wenig Liebe in der Welt gibt
    -und da sind wir uns ja einig,
    denn wir brauchen alle Liebe
    und kriegen alle nicht soviel,
    wie wir gerne haben möchten –
    dann wird doch davon gewiß nichts besser,
    daß wir es beklagen,
    daß wir nörgeln oder traurig sind darüber.
    Wir ändern es auch nicht,
    wenn wir die guten alten Zeiten preisen.
    Es nützt auch nichts, wenn wir erwarten,
    daß irgendwas sich ändern könnte, müßte, sollte;
    „es“ ändert sich nur,
    wenn sich die Menschen ändern.
    Und die Menschen ändern sich nur,
    wenn ich mich ändere.
    Das nämlich steht in meiner Macht,
    dafür kann ich etwas tun.
    Und nicht nur etwas, sondern eine ganze Menge.
    Die anderen werde ich nicht ändern,
    das ist ziemlich sicher.
    Nur mich selber kann ich ändern,
    nur mich selber!

    Hannelore Frank

    aus dem Buch von Barbara Hug „Weihnachtsglanz“ Kreuz Verlag
    Veröffentlichung in Headbook mit freundlicher Erlaubnis des Herder Verlags, Freiburg

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7198

    Liebe Heika,

    auch heute wieder ein großes Dankeschön für diesen bedenkenswerten und wichtigen Text ☺.
    Ich frage mich jedes Jahr wieder von Neuem, wie und wo du bloß all diese wunderbaren Sprüche, Gedanken und Anregungen immer findest. Zusammen mit den weihnachtlichen Gedichten und Liedern ist es für mich jeden Morgen wieder eine ganz große Freude.

    Dir und allen Anderen einen besinnlichen 3. Advent,
    Julia

    Katrin
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 397

    Liebe Heika,

    du hast wieder Zeilen gefunden, die so wahr und wertvoll sind – nicht nur in der Advents- und Weihnachtszeit!

    Sie betreffen alle Bereiche des Lebens! Und gerade im Umgang mit der Migräne zeigen sie deutlich: NUR SO GEHT ES!

    Danke!
    Katrin

    Viva la Vida! 🍀

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27490

    So ein schöner und wichtiger Text, danke, liebe Heika. Jeden Morgen gilt mein erster Blick Deinem Kalender. 🙂

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5456

    Es freut mich sehr, dass euch die Beiträge eine Freude machen. Genau so soll es sein! 🙂

    Die größte Herausforderung beim literarischen Adventskalender stellt für mich die Einhaltung der Copyright-Rechte dar, und deshalb werden so manche wertvolle Beiträge hier leider nicht erscheinen können. Melden sich jedoch auf meine Anfrage hin bei mir ein Verlag oder ein Autor und geben die Erlaubnis zur kostenlosen Veröffentlichung, freue ich mich jedes Mal wie ein kleines Kind. 🙂

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5456

    16.12.2018

    Schon wieder Weihnachten

    Schon wieder Weihnachten!? –
    Man möchte es ausfallen lassen.
    Alle zwei Jahre wieder
    würde doch auch genügen
    als würdige Gedenkveranstaltung.

    Aber dann kommt Weihnachten durch die Hintertür.
    Durch den Blick eines Kindes.
    Durch ein Wort, das eine Kindheitserinnerung auslöst.
    Durch ein Gebet im Gottesdienst.
    Durch eine helfende Hand.
    Durch ein Lied, das etwas in mir zum Klingen bringt.

    Offenbarungsmomente.
    Eine Erkenntnis berührt mein Herz.
    Dankbarkeit breitet sich in mir aus
    für das alle Jahre wiederkehrende Geburtstagsfest,
    das neu in mir festmacht Glaube, Hoffnung, Liebe.

    Ich will zur Ruhe kommen,
    in der Dunkelheit die Sehnsucht nach dem Licht spüren.
    Behutsam von Neuem den Weg suchen, auch in diesem Jahr,
    wach und achtsam für die Chance, die sich darin birgt.
    Ich kenne keine Abkürzung.
    Vorsichtig taste ich mich heran an das Unbegreifliche.
    Ich sehe und höre, singe und lese, warte und gehe.
    Ich will schenken und mich beschenken lassen.

    Advent – der Weg zur Weihnacht.

    Bianca Bleier

    aus Bianka Bleier „Weihnachten feiern“ SCM Collection 2012
    Veröffentlichung in Headbook mit freundlicher Erlaubnis der Autorin
    http://www.frommehausfrau.de

    Persönliche Anmerkung: Links auf fremde Seiten sind in Headbook normalerweise nicht erlaubt. Für den literarischen Adventskalender gibt es eine Sondererlaubnis.

    Flummi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 127

    Liebe Heika

    Auch ich freue mich jeden Morgen auf deine Einträge im Adventskalender. Es ist immer ein Start um positiv in den Tag gehen zu können.

    Dafür möchte ich mich ganz herzlich bedanken. 🤗😍

    Gruß Flummi

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5456

    17.12.2018

    Schneezauber

    Ganz leis und sacht bedeckt das Weiß
    entlaubte Winterbäume.
    Verzaubert liegt die ganze Welt.
    Wenn reich der Schnee vom Himmel fällt
    und Lichterglanz die Stadt erhellt
    erwachen Weihnachtsträume.

    Anita Menger

    Veröffentlichung in Headbook mit freundlicher Erlaubnis der Autorin
    https://meine-festtagsgedichte.de/

    Persönliche Anmerkung: Links auf fremde Seiten sind in Headbook normalerweise nicht erlaubt. Für den literarischen Adventskalender gibt es eine Sondererlaubnis.

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5456

    18.12.2018

    Natalis Domini

    Kerzenschein und Weihnachtssterne
    golden ist ihr Licht erwacht
    Glockenklang von nah und ferne
    läutet ein die Christennacht
    Stille kommt mit Herzenswärme
    – Segen einer guten Macht?
    Heute glaub‘ ich allzu gerne
    dass dort oben jemand wacht

    Sabine Ludwigs

    Veröffentlichung in Headbook mit freundlicher Erlaubnis der Autorin
    http://www.sabine-ludwigs.de

    Persönliche Anmerkung: Links auf fremde Seiten sind in Headbook normalerweise nicht erlaubt. Für den literarischen Adventskalender gibt es eine Sondererlaubnis.

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5456

    19.12.2018

    Weiße Weihnacht

    Stumm liegt der See. Und kleine Flocken schweben
    zur Erde nieder, decken sie ganz leis‘
    mit Unschuld zu. Im tiefverschneiten Weiß
    erzählen zarte Spuren. Wollen sich verweben

    zu Träumereien, die an Orten
    wie diesem mir vom Winterschlaf erzählen;
    als kuschelten sich tausend kleine Seelen
    im Tief der Bäume an des Frühlings Pforten.

    Von fern seh‘ ich das Dorf im Kerzenglanz erstrahlen.
    Die Luft ist klar, die Dämmerung zieht auf.
    Und während ich dem Licht entgegenlauf,
    will mir dies‘ stille Glück die Weihnacht malen.

    Petra Friedel

    Veröffentlichung in Headbook mit freundlicher Erlaubnis der Autorin

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5456

    20.12.2018

    Ein Fest für das Un-Fassbare

    Mehr Mut zur Leere.
    Mehr Raum für das Un-Fassbare.
    Wie wäre es?

    „Ich schenke dir einen leeren Tag –
    du darfst ihn füllen.“
    „Ich schenke dir ein offenes Ohr,
    du darfst mir alles erzählen.“
    „Wir schenken euch einen leeren Teller:
    Ihr bestimmt in diesem Jahr das Festessen.“
    „Ich schenke dir etwas,
    was ich am liebsten selbst behalten hätte.“

    Ein Fach leeren,
    eine Sammlung auflösen,
    was brauche ich wirklich,
    was verbaut mir nur den Blick auf Wichtiges?
    Eine Geldbörse leeren – einen Teil davon? –
    für ein sinnvolles Anliegen?
    Den Baum einen Tag lang
    ungeschmückt lassen,
    nur sein Grün bewundern?
    Und die Mattscheibe bleibt dunkel?
    Und die Krippe: erst einmal leer?
    Und dann erzählen:
    vom Kind Jesus,
    von den Kindern in der Welt,
    von der Ohnmacht
    und der Macht der Kinder.
    Erst dann das Kind in die Krippe legen.

    Etwas weniger Bekanntes,
    etwas weniger „Alle Jahre wieder“.
    Etwas mehr Erwartung und Hoffnung,
    dass der Leerraum sich von selbst füllen möge
    mit der anziehenden und ausstrahlenden,
    zärtlichen und sich zuneigenden,
    öffnenden und schützenden
    unfassbaren Kraft Gottes,
    die hinter der Wirklichkeit
    und in sie hinein wirkt.

    Inge Müller

    entnommen aus dem Buch „Im Advent die Stille spüren“ von Inge Müller
    Veröffentlichung in Headbook mit freundlicher Erlaubnis der Autorin

    Josefine
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1809

    Sooo schön, liebe Heika!
    Herzlichen Dank für deinen tollen Adventskalender!
    Liebe Grüße an dich und alle, die mich noch kennen,
    Josefine

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5456

    21.12.2018

    Ein Tännlein aus dem Walde,
    und sei es noch so klein,
    mit seinen grünen Zweigen
    soll unsre Freude sein!

    Es stand in Schnee und Eise
    in klarer Winterluft.
    Nun bringt’s in unsre Stuben
    den frischen Waldesduft.

    Wir wollen schön es schmücken
    mit Stern und Flittergold,
    mit Äpfeln und mit Nüssen
    und Lichtlein wunderhold.

    Und sinkt die Weihnacht nieder,
    dann gibt es lichten Schein,
    das leuchtet Alt und Jungen
    ins Herz hinein.

    Albert Sergel 1876-1946

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5456

    22.12.2018

    Warten auf Weihnachten

    Dezembermorgen.
    Raureif.
    Die Sonne hat ein anderes Licht.
    Weihnachten leuchtet schon.

    Hanna Ahrens

    aus dem Buch „Dem Stern folgen“ von Hanna Ahrens, Brunnen Verlag Gießen
    Veröffentlichung in Headbook mit freundlicher Erlaubnis des Verlags

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5456

    23.12.2018

    Am Abend vor Weihnachten

    Dämmerstille Nebelfelder,
    Schneedurchglänzte Einsamkeit,
    Und ein wunderbarer weicher
    Weihnachtsfriede weit und breit.

    Nur mitunter, windverloren,
    Zieht ein Rauschen durch die Welt,
    Und ein leises Glockenklingen
    Wandert übers stille Feld.

    Und dich grüßen alle Wunder,
    Die am lauten Tag geruht,
    Und dein Herz singt Kinderlieder,
    Und dein Sinn wird fromm und gut.

    Und dein Blick ist voller Leuchten,
    Längst Entschlaf´nes ist erwacht …
    Und so gehst du durch die stille
    Wunderweiche Winternacht.

    Wilhelm Lobsien (1872-1947)

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5456

    Headbook ist ja international. Irgendwo gibt es heute bestimmt Schnee… 😉 😉

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27490

    Richtig! Habe vorhin ein Foto einer Freundin aus Norwegen erhalten – sie haben Schnee satt. 😀 Hier nur Regen und viel zu warm.

    Ich kann mich aber noch erinnern an die Zeiten, als tage- und wochenlang der Schnee lag um Weihnachten rum. Das war schön und stimmungsvoll.

    Das Gedicht ist wunderschön, wie alle anderen auch. Danke Dir, liebe Heika. 🙂

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5456

    24.12.2018

    Weihnachtsbotschaft

    Silbern glänzt die Nacht hernieder,
    nur vom Sternenlicht erhellt,
    weit von fern erklingen Lieder,
    künden Freude in die Welt.

    Heute Nacht ist uns geboren
    Jesus Christus, Gottes Sohn,
    der aus Liebe zu uns Menschen
    stieg herab von seinem Thron.

    Liebe, das ist seine Botschaft,
    löscht das Leid in dieser Welt,
    Liebe kann ein jeder schenken,
    dazu braucht’s kein Gut, kein Geld.

    Unsre Liebe mögen allen,
    die noch ohne Freud und Glück,
    ihren Stern der Hoffnung zeigen –
    tausendfach kehrt sie zurück.

    Raina Jeschke

    Veröffentlichung in Headbook mit freundlicher Erlaubnis der Autorin

    • Diese Antwort wurde geändert vor 2 Monate, 3 Wochen von  heika.
    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5456

    Ich wünsche allen, die in Headbook aktiv sind oder auch nur mitlesen, ein wunderschönes, frohes und besinnliches Weihnachtsfest!

    Heika

    Flummi
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 127

    Liebe Heika

    Dem möchte ich mich anschließen und vor allem eine möglichst schmerzfreie Weihnacht.

    Dir auch noch mal herzlichen Dank für diesen wunderbaren Adventskalender!

    😚🤗👍🎅

    Gruß Flummi

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7198

    Auch von mir liebe Grüße an alle, und dir liebe Heika noch einmal ein ganz großes Dankeschön für den wieder wunderschönen Adventskalender 🎄😉🎅

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27490

    Fröhliche Weihnachten allen Mitgliedern und Mitlesern und ein glückliches, zufriedenes und gesundes neues Jahr. <3

    Ganz lieben Dank, liebe Heika, für diesen wundervollen Adventskalender, der uns jeden Morgen neu erfreut hat. Wir sind schon eine tolle Truppe hier – danke Euch allen! 🙂

    alchemilla
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3945

    Ich wünsche auch euch allen
    ein frohes, friedvolles und rundum schönes Weihnachtsfest.

    Und vielen Dank allen, die hier geschrieben und damit uns allen geholfen haben!
    Und vielen Dank an Heika – ich weiß nicht, wo du immer die vielen schönen Texte herbekommst ♥

    Hartmut Göbel
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 458

    Weihnachtsgruß 2018
    Zu Weihnachten nach Hause kommen, aus dem Übergang der Adventszeit ankommen, dort, wo man am Ziel ist. Wir alle wollen das, wir tun das, wir versuchen es oder sollten es tun. Wir alle kommen heim oder sollten heimkommen. Für eine kurze Rast, je länger desto besser, um Ruhe aufzunehmen und zu geben. Es wäre ein Glück, wenn wir diesen Weihnachtsgedanken in unseren Herzen ehren und behalten könnten. Und wir sollten versuchen, ihn das ganze Jahr hindurch aufzuheben. Zu Hause ankommen, das ist es, was das Kind von Bethlehem allen schenken will, die weinen, Schmerzen empfinden, wachen und wandeln auf dieser Erde. Das größte Geschenk – Gesundheit, die Liebe eines anderen Menschen, die Erfahrung von Sinn – all das ist letztlich ein Geschenk, das in jedem Geschenk, in jeder Aufmerksamkeit beinhaltet ist. Das wünsche ich Ihnen allen und bedanke mich für die gegenseitige Unterstützung in unseren Selbsthilfegruppen und das Glück, das Sie alle damit in die Welt bringen.
    Frohe Weihnachten
    Ihr
    Hartmut Göbel

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7198

    Danke, lieber Herr Prof. Göbel für diese lieben Worte. Und auch für die riesengroße Hilfe und Zuwendung, die wir hier und alle Ihre Patienten immer wieder durch sie selbst und Ihr ganzes fantastisches Team erfahren dürfen.

    Auch Ihnen und Ihrer Familie ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest mit ein bisschen Ruhe zum Erholen,
    Ihre Julia

    Katrin
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 397

    Nun sitz ich hier und frage mich,
    was meine Wünsche sind für dich?

    Wärme und Geborgenheit.
    Etwas, das dein Herz erfreut.
    Kraft, Vertrauen, Seelenfrieden
    Dein Leben allumfassend lieben.
    Hoffnung, Liebe, Offenheit.
    Für dich selbst und And‘re Zeit.
    Hilfe, Trost und Zuversicht.
    In der Dunkelheit ein Licht.
    Mutig neue Wege gehen.
    Im Schweren auch das Leichte sehen.
    Dankbarkeit für das, was ist.
    Ändern, was bereit zu ändern du schon bist.
    Begegnungen, die dich beglücken.
    Näher aneinander rücken.
    Humor, Vertrauen, Achtsamkeit.
    Ruhe, Schutz, Gelassenheit.

    Ein frohes Fest und ein gutes neues Jahr wünscht euch und Ihnen von Herzen

    Katrin 🎄🕯⭐️🎅

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7198

    Danke, liebe Katrin, das kam gerade recht ☺. Stammt das von dir?

Ansicht von 30 Beiträgen - 31 bis 60 (von insgesamt 73)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.