Schwerbehinderung und Erwerbsminderungsrente

Schwerbehinderung und Erwerbsminderungsrente

Behindertenausweis für Dummies

Ansicht von 26 Beiträgen - 1 bis 26 (von insgesamt 26)
  • Autor
    Beiträge
  • glückdererde
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 416
    #5793 |

    Hallo,

    ich habe mich endlich entschieden einen Behindertenausweis zu beantragen. Habe den entsprechenden Antrag auch schon ausgefüllt.

    Meine Frage an Euch: Gibt es etwas, dass ich schon bei der Beantragung berücksichtigen sollte?

    Vielen Dank

    Doro
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1605

    hallo langeselend,
    meiner antragstellung habe ich einen persönliche auflistung meiner behinderungen im täglichen leben beigefügt, bzw. diese hatte ich meinem arzt zusammengetragen und der hat sie einfach mitgeschickt. ansonsten, solltest du alle erkrankungen aufführen, die du hast.
    sicherlich hast du auch eine halswirbelsäulenproblematik…etc.
    viel glück
    doro

    railwaycom
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 850

    Hallo,
    gute Frage der ich mich anstelle.
    Ich habe gerade den Änderungsantrag in Arbeit. Habe alle Krankheiten aufgeführt.
    Ich weis nicht genau worin ich b.eeinträchtigt bin, weil ich immer denke, ach das wird schon wieder.
    Nun wollte ich einfach alle Arzt und Krankenhaus Berichte von den letzten 2 Jahren in Kopie beilegen. Wäre das ne gute Idee?

    Liebe Grüße
    Rail

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 25328

    Normalerweise reicht eigentlich ein formloses Anschreiben zusammen mit dem Fachgutachten, worauf man dann die nötigen Formulare zugesandt bekommt. Diese füllt man sehr gewissenhaft aus und listet wirklich jede Erkrankung, jede Beeinträchtigung und jeden Arztbesuch (außer Schnupfen & Co. ) mit auf, den man je hatte.

    Ganz entscheidend für das Gelingen ist ein neurologisches Fachgutachten des behandelnden Arztes. Dieses muss wirklich hieb- und stichfest sein und genau beschreiben, wie der Alltag des Antragstellers aussieht. Besondere Bedeutung werden auch den Depressionen beigemessen, die ja eigentlich fast jeder chronische Schmerzpatient im Laufe seiner Erkrankung mehr oder weniger stark ausgeprägt entwickelt.

    Andere haben zusätzlich zum Gutachten auch noch die eigene Einschätzung der Lage ausführlich erläutert. Kann auch sehr hilfreich sein. Alles berichten, nichts unter den Tisch fallen lassen.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Miggy
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 461

    Eine gute Nachricht:

    Musste neulich meinen Schwerbehindertenausweis [50 Grad] zum 2. Mal verlängern lassen. Gerade habe ich ihn per Post zurückbekommen, er ist jetzt unbefristet gültig!

    Herzliche Grüße

    Miggy

    malaya
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 643

    Hallo Miggy,

    wie schön für Dich. Es erleichtert bestimmt, wennn man weiß, dass man an dieser Front zumindest nicht mehr kämpfen muss.
    Ich freue mich mit Dir!

    lg
    malaya

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 25328

    Ich freu mich mit Dir, liebe Miggy. 🙂

    Minervaminor
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 69

    Liebe Miggy,

    das freut mich. Jetzt musst Du wenigstens nicht mehr darum kämpfen. 🙂

    Herzliche Grüsse,

    Minervaminor

    Doro
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1605

    meine schwerbehindertenausweis sollte im mai verlängert werden. nun habe ich einen ausweis mit GdB 50 der unbefristet ausgestellt ist, aber kein schreiben erhalten. nach aufforderung war ich vor ort und habe den alten befristeten ausweis abgegeben und den neuen abgeholt. hier wurde mir gesagt, dass ein behandelnder arzt noch nicht geantwortet habe…meint ihr, dass mir das unbefristet wieder aberkannt werden kann? ich bin etwas verunsichert und will durch unnötiges nachfragen keine schlafenden hunde zu wecken…hat jemand ähnliche erfahrungen gemacht?
    liebe grüße
    doro

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 25328

    Liebe Doro,

    ich verstehe leider Deine Frage nicht.

    Du hast einen GdB von 50 erhalten und hast den Ausweis dazu? Dann ist ja alles in Ordnung und Du brauchst doch kein gesondertes Schreiben.

    Du hast den Ausweis unbefristet und daher würde ich keinesfalls weiter nachfragen. Einfach um Dir Zeit und Nerven zu sparen. 😉

    Liebe Grüße
    Bettina

    Doro
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1605

    ich dachte, dass man ein offizielles schreiben vom versorgungsamt erhält, in dem steht, dass der GdB 50 nun unbefristet ist. reicht der ausweis auf jeden fall zur vorlage bei arbeitgeber und finanzamt aus?
    nachfragen werde ich auf keinen fall.
    vielleicht denke ich auch wieder zu kompliziert, da ich beim letzten mal ein begleitschreiben mit erklärung etc. erhalten hatte.
    du hast bestimmt recht bettina, eigentlich ist alles gut, ich habe einen unbefristeten ausweis….gott sei dank.
    lg
    doro

    Doro
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1605

    dann habe ich eine weitere frage. mein arbeitgeber sagt, es käme auf die art behinderung an, nicht zwingend auf den grad der behinderung. es gäbe einen gdb 50 der gleichgestellt sei…. ich konnte darüber nirgendwo etwas finden. oder gibt es unterschiedliche gdb 50?

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 25328

    Doch, ich denke auch, dass Du zu kompliziert denkst, liebe Doro. 😉

    Dein Arbeitgeber meint die Gleichstellung des Arbeitnehmers, wenn dieser nur einen GdB von z. B. 30 hat. Dann kann er Gleichstellung beantragen und wird im Berufsleben ebenso „bevorzugt“ behandelt, wie jemand, der gleich einen Grad von 50 erlangt hat.

    Es ist alles gut, der Ausweis reicht zur Vorlage völlig aus.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Doro
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1605

    🙂 danke bettina…. ich kann´s noch 😉
    lg
    doro

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 25328

    Ich hätte auch nicht erwartet, dass Du es inzwischen abgelegt hast. wirr1.gif

    So etwas verschwindet nicht einfach mit einem Umzug. 😉 🙂

    sternchen
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3834

    Hallo liebe Doro,

    wie schön, dass Du wieder hier bist. 🙂 🙂 🙂

    Es gibt diese Unterschiede. Aber m. E. reicht eine GdB von 50% aus um gleichgestellt zu sein.

    Hier die Unterschiede :

    Teil D: Merkzeichen

    1. Erhebliche Beeinträchtigung der Bewegungsfähigkeit im Straßenverkehr
    (Merkzeichen G)
    2. Berechtigung für eine ständige Begleitung (Merkzeichen B)
    3. Außergewöhnliche Gehbehinderung (Merkzeichen aG)
    4. Gehörlosigkeit (Merkzeichen Gl)

    Liebe Grüße
    Sternchen

    Doro
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1605

    hahahahahaha, stimmt.
    ein versuch war es aber wert. 😉

    Doro
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1605

    hallo sternchen,
    ich freue mich auch sehr über das *wiederlesen* … so schön. 🙂
    danke für deine antwort. …der mensch hat mich offensichtlich mal wieder irritiert…
    lg
    doro

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 25328

    Versuchen kann mans ja. 😉

    Nochmal ein Wort zur Gleichstellung: Mit einem Grad von 50 braucht man keine Gleichstellung, da man alle relevanten Vergünstigungen mit diesem Grad bereits hat. Gleichstellung ist wichtig, wenn der Grad unter 50 ausfällt.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Tanja
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 764

    hallo doro,
    das ist schön, dich wieder in der runde zu haben!!
    habe auch oft an dich gedacht, schön, dass es dich wieder zurück, heim ins reich, geführt hat
    😀

    und die gleichstellung-
    sag deinem chef, er soll mal ne fortbildung machen.
    gleichstellung bzgl der art der schwbh ist ja quatsch.
    denn wie bettina schon sagte, gleichstellung bedeutet im schwbhgesetz, dass arbeitnehmer mit behinderungen von 30-40 grad (es gibt keine prozente) diese beantragen können, egal welche krankheit.
    die krankheit ist dem arbeitgeber gar nicht anzugeben, das geht ihn nichts an!!

    die gleichstellung an sich bedeutet, dass du den kündigungsschutz für schwerbehinderte in anspruch nehmen kannst, denn mit 30-40 grad giltst du nicht als SCHWERbehindert, sondern „nur“ als behindert. der kündigungsschutz ist dann eine extrawurscht, die einem zuerkannt wird.

    mit einem gdb50 brauchst du keinen gleichstellungsantrag, denn du HAST den kündigungsschutz UND die extra-urlaubswoche sowie einen steuervorteil von knapp 600,-/jahr.

    und schreiben bekommst du sicherlich nicht mehr, denn dass du den gdb50 hattest, wurde dir ja schon mitgeteilt. nur die länge war nun neu, und das reicht, wenn du den ausweis hast.
    freu dich einfach!!
    gruß
    tanja

    Doro
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1605

    huhu tanja,
    ach wie schön und danke für dein herzliches willkommen. 🙂
    ihr habt alle recht, dass ich mich von den pappnasen immer wieder verunsichern lasse….egal. ich werde mich dann mal entspannt zurücklehnen und über die unbefristetheit freuen.. 😉
    ihr habt alle recht, hab mal wieder zuviel gedacht …
    und was meinen arbeitgeber angeht, eigentlich unverschämt, aber ich verzeihe und drucke das gesetz aus …sollte ja auch für meine firma gelten 😉
    lg
    doro

    alchemilla
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3806

    Liebe Doro,
    nimm’s um Himmels Willen nicht persönlich.
    Wer bei einer solchen Konstellation nicht verwirrt ist, hat es nicht durchschaut:
    Sie haben dir den unbefristeten AUSWEIS ausgestellt,
    können den gleich lautenden Schrieb nicht machen, weil ihnen ein Arztbericht fehlt ??? Hääääääää?
    DAS muss man nicht verstehen. DAS ist der berühmte Amtsschimmel (meinen die damit eigentlich das Pferd oder den Pilz? Ich glaube: letzteres)

    Es liegt nicht an DIR, dass du verwirrt bist, ganz bestimmt nicht.

    Noch wieder ein schöner neuer Farbkleks auf dem kunterbunten Bild davon, was wir alle zusammen schon so alles erlebt haben.

    Entspannt zurück lehnen ist immer gut.
    Schönes Wochenende!!!!

    LG
    alchemilla

    Doro
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 1605

    liebe alchemilla,
    schön von dir zu lesen…. 🙂
    … und danke für deine worte…
    das mit dem farbkleks und dem bild, hast du toll geschrieben…
    du klingst sehr positiv, das freut mich.(sehr sogar)
    lg
    doro

    Reggae
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 16

    Hallo zusammen,

    die Korrespondenz mit dem Ämtern ist oft sehr verwirrend. Ich habe einen Antrag beim Versorgungsamt gestellt und 40% GdB bekommen. Lohnt es hier, Widerspruch einzulegen, denn es liegt eine chronische Migräne vor. Bei Vielen habe ich gelesen, dass es 50% geben kann. Ich weiß nicht so recht, was ich machen soll. In Kiel war ich vor 2 Jahren. Bei meiner Arbeit kann ich nichts ändern, die ist turbulent. Rücksicht kann ich da nicht erwarten.
    Lg,
    Reggae

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 25328

    Liebe Reggae,

    versuche es, denn ab einem Grad von 50 wird es „interessant“. Wenn Du chronische Migräne und auch noch das eine oder andere Gebrechen hast, dürfte es kein Problem sein. Wichtig ist ein aussagefähiges Fachgutachten Deines behandelnden Arztes.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Reggae
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 16

    Liebe Bettina,

    vielen Dank für Deine Antwort. Das hilft mir schon weiter. Vielleicht hat ja noch der ein oder andere einen Tipp, der schon Erfahrung mit dem Versorgungsamt hat.

    Lg.
    Reggae

Ansicht von 26 Beiträgen - 1 bis 26 (von insgesamt 26)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Zur Werkzeugleiste springen