Allgemeines zum Forentreffen

Ansicht von 30 Beiträgen - 121 bis 150 (von insgesamt 206)
  • Autor
    Beiträge
  • Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7197

    Wunderschön, danke und allen, denen jetzt der Kopf schwirrt gute Nacht 😀

    Wer läuft denn da im weißen Kittel auf dem Dach rum ?

    Liebe Grüße und viel Spaß morgen,
    Julia

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27484

    Und ich hatte – auch Zufall – ein rotes Uhrband um. 😉

    Es war wieder ein wunderschöner Abend mit Überraschungen, die uns sprachlos gemacht hatten. 😀 Ihr seid schon eine selten liebe Truppe. Später mehr.

    Danke für für den schönen Flug über die Schwentine und die Schmerzklinik. 🙂

    Liebe Grüße
    Bettina

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7197

    😀 😀 😀

    malaya
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 645

    Danke Bettina!
    Aber jetzt seid dann erstmal ihr dran!

    Gelobe keine weiteren Fragen zu stellen und euch verdient Euer Forentreffen zu genießen 😉
    liebe Grüße an Alle…es kommen mir wenn auch nur vom Mitlesen, viele irgendwie vertraut vor

    Malaya

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7197

    Der Pilot und Kameramann kann was 😀 !!!
    Na ja, mit den Assistenten 😉 .

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 7 Monate von  Julia.
    Ingrid
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 40

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 7 Monate von  Ingrid.
    Ingrid
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 40

    Schön das alles wieder so schön für Euch war . Haben so an Euch gedacht . Liebe Grüße Jens und Ingrid

    Johanna
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2850

    Tschüss Kiel, sitze wieder im Bus und fahre nach Hause. Vielen Dank Bettina für die Organisation und vielen Dank an Professor Göbel für die Einladung und den interessanten Vortrag.

    Ich hoffe alle sind gut wieder zu Hause angekommen, oder können noch ein paar Urlaubstage genießen. Es war sehr schön mt euch.

    Liebe Grüße von Johanna

    Philippus
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 16

    Hallöchen, das dreiviertel Forentreffen (soweit ich es mitgemacht hatte) war toll. Dank an Bettina, Herrn Prof. Göbel und die Organisatorinnen. Ich habe viel gelernt und bin vom Wissenstand der TeilnehmerINNen um unsere „Tante Migräne“ beeindruckt. Herr Professor, Das Nobel-Preis-Buch von Konrad Lorenz wird bestellt und gelesen. Und ich bin begeistert über die Aussicht, irgendwann eine Impfung gegen Migräne zu haben.
    Man hat mich beim Abendessen in Laboe vermisst. Ja stimmt. Da ich ein äußerst unruhiger Geist bin und immer mehrere Sachen auf einmal machen muss und so ein freies Wochenende mir nicht all zu häufig beschert wird, habe ich mich auf den Weg von Kiel nach Buchholz in der Nordheide gemacht und dort noch Station für eine Tasse Kaffee bei Freunden gemacht. Danach ging es ohne Umschweife über A7 und A2 nach Hause. ca. 21 Uhr war ich zu Hause.
    Ich entschuldige mich für alle Fragezeichen, Sorgen und Unannehmlichkeiten, die ich verursacht haben mag. Dass es ein schöner Abschluß im Baltic Bay in Laboe gewesen sein muss, glaube ich hier zwischen den Zeilen zu lesen. Liebe Grüße an alle, Philippus

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5456

    Vielen Dank für die wunderschönen Bilder des Abendflugs über Kiel. So waren wir Daheimgebliebenen doch irgendwie ein kleines Stückchen dabei. Die Technik lebe hoch! 😉

    Wie wäre es, wenn man im kommenden Jahr die Kamera dann abends in die Alte Mühle stellt, am nächsten Vormittag in den Vortragsraum der Klinik und abends noch ins Baltic Bay? 😉
    Dann könnten wir noch mehr dabei sein… 😉

    Hartmut Göbel
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 458

    Allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern möchte ich sehr herzlich für die Begegnungen und den Austausch am Forentreffen danken. Es war eine wunderschöne gemeinsame Zeit und vielen neuen Ideen und kreativen Abstößen. Ich bin beeindruckt, wieviel fundiertes Wissen und Handeln durch Headbook entfacht wurde. Ganz besonders möchte ich Bettina Frank für Ihren unermesslichen Einsatz danken. Ohne ihr unermüdliches Engagement würde es Headbook in dieser Form nicht geben. Durch ihre einzigartige ausgleichende und zusammenführende Moderation und ihre besondere sachliche Kompetenz ist Headbook zu dem so besonderen Migräne- und Kopfschmerzforum geworden. Dafür können wir Bettina nicht genug danken.
    Ich wünsche allen eine gute Heimfahrt und einen guten Start in die Woche.
    Hartmut Göbel

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 7 Monate von  Hartmut Göbel.
    alchemilla
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3945

    Ihr Lieben,
    ich bin wieder zu Hause und es kommt mit so vor,als wären es nicht 2 Tage gewesen, sondern mindestens 2 Wochen.
    Die Fülle an Gesprächen und an Eindrücken wirken jedenfalls so.
    Und ich werde 2 Monate brauchen -mindestens!!!- um das alles zu verarbeiten.
    Bettina und Ptof Göbel, es ist so enorm wertvoll, was uns da beschert wird.
    Ich bin froh, dass ich wieder dabei war.

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27484

    Ihr Lieben alle,

    nun ist das Treffen vorbei, habe eben die letzten Teilnehmer verabschiedet und hoffe, dass jeder gut nach Hause kommt/gekommen ist. 🙂

    Es war wieder so unglaublich schön, altbekannte Gesichter wiederzusehen, sich auszutauschen mit einer Nähe, als wäre man im täglichen Kontakt (sind wir ja im Grunde fast) und Neue kennenzulernen, bei denen ebenfalls keine Sekunde das Gefühl von Fremdheit aufkam. Ganz lieben Dank Euch allen, dass Ihr da wart, für die so liebevoll zusammengestellten Geschenke (eine Tradition, die mich jedes Mal wieder enorm rührt 😀 😀 😀 ), die wunderbaren Gespräche und das gegenseitige Verstehen. Das ist wohl wirklich einzigartig und manchmal kann ich kaum fassen, welche wunderschönen Kontakte und sogar Freundschaften bis jetzt entstanden sind.

    Lieber Professor Göbel, unser aller großer Dank gilt Ihnen, denn Sie laden ein, Sie informieren, Sie bringen sich ein, trotz Ihrer knapp bemessenen Zeit und Sie machen all das für uns möglich. Tausend Dank für alles, was man gar nicht in Worte fassen kann!

    Ich freue mich jetzt schon aufs nächste Jahr und die vielen Kontakte, die wir in der Zwischenzeit haben werden. 😀

    Liebe Grüße
    Bettina

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27484

    Nun noch ein Wort zu Dir, lieber Philippus. Deinen „unruhigen Geist“ in Ehren, aber Deine Aktion gestern verblüfft mich grad etwas. Wenn man mit Mitgliedern verabredet war, da man mit diesen nach Laboe fahren wollte, diese dann ca. 20 Minuten vergeblich warten, mit schlechtem Gewissen dann doch ohne Dich abfahren, sich jeder Sorgen macht, Du auch meine Nachfrage per PN nicht beantwortest und Du jetzt hier frisch-fröhlich erklärst, sozusagen was Besseres vorgehabt zu haben, dann fehlt mir da leider das Verständnis. Nichts für ungut, aber das musste jetzt raus.

    Trotz allem war es natürlich schön, Dich kennengelernt zu haben und solltest Du wieder mal teilnehmen wollen, dann weißt Du bereits jetzt, was bei uns gut ankommt und was überhaupt nicht.

    Tanni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2010

    So schnell kann die Zeit vergehen – erst wartet man eine halbe Ewigkeit und schwupp ist das Wochenende vorbei. An euren Berichten kann man direkt spüren, dass es wieder eine besondere Zeit war 😀

    Ich wünsche euch allen, dass die schönen Eindrücke noch lange nachwirken und denjenigen, die noch unterwegs sind eine gute Heimfahrt und ein gutes Ankommen zu Hause.

    Auch von mir noch vielen Dank für das schöne Video vom Flug 🙂
    Liebe Heika, deine Idee, nächstes Jahr alles zu filmen kombinierst du hoffentlich nicht mit dem Gedanken dann das Treffen gemütlich von deinem Sofa aus zu verfolgen – falls dem so sein sollte, warne ich dich gleich einmal vor: vorher packe ich dich eigenhändig in meinen Koffer und entführe dich nach Kiel 😉

    Herzliche Grüße, Tanni

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5456

    Liebe Tanni,

    diesem Forentreffen darf man natürlich nur mit einem triftigen Grund fernbleiben 😉 , aber genau für diese Personengruppe wäre das mit dem Filmen ganz nett. 😉

    Fröhlicher Gruß
    Heika

    Tanni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2010

    Mit diesem Gedanken stimme ich dir natürlich absolut zu, dass es ganz nett wäre, aus der Ferne dabei zu sein 😀 schließlich gibt es gewisse Optionen, die es einfach unmöglich machen, die lange Reise nach Kiel anzutreten 😉

    In diesem Sinne unterstütze ich Heikas Idee – und hoffe aber vorerst noch, dass der Termin 2016 machbar sein wird!

    Fröhliche Grüße,
    Tanni

    Evken
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 484

    ….ich hab meinem Mann schon gesagt dass wir nächstes Jahr auf keinen Fall zu der Zeit in den Urlaub fahren dürfen !!!
    Ist es im Jahr 2016 am 6./7. August oder am 13./14. August ?
    Liebe Grüße
    Eva

    Johanna
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2850

    Ich freue mich Alchemilla, dass du gut gelandet bist. Du hast meine absolute Bewunderung, dass du so zeitig am Morgen abgefahren bist. Ich habe es kaum geschafft, viertel nach 9:00 am Frühstückstisch zu sein. Ich bin auch bald in Berlin.

    LG

    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5456

    Wie nett, dass du meine Idee unterstützt, liebe Tanni, aber um bei anderen irgendwelchen Missverständnissen vorzubeugen, muss ich doch kurz erwähnen, dass das mit dem Filmen natürlich als Scherz gemeint war.

    alioet
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 79

    Auch ich bedanke mich für dieses schöne Wochenende. Für mich war es sehr interessant so viele Menschen kennenzulernen die das gleiche „Kopfproblem“ haben wie ich. Wo findet man das schon. Die Fälle ähneln sich schon sehr.
    Auch das Hadern mit der Migräne und tiefe Verzweiflung und keine Lust auf so eine blöde Krankheit kam bei machen Menschen durch und ich erinnerte mich das auch mir das mal so ging.

    Vielen Dank an Prof. Göbel und an Bettina für die Organisation.

    Eine schöne schmerzfreue Woche wünscht alioet!!!

    Stephanie
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 41

    Ihr Lieben,

    wir sind auch wieder zu Hause; nach einem Zwischenstopp am Nord-Ostsee-Kanal, Rendsburg und Abendessen in Hamburg an der Binnenalster 😊.

    Das Wochenende verging viel zu schnell, ich habe viele neue Dinge erfahren und neue Informationen bekommen und vor allem viele liebe Menschen kennen gelernt. Mit hat es richtig gut gefallen!

    Ich wünsche Euch noch ein schönes Rest-Wochenende,
    Stephanie

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Jahre, 7 Monate von  Stephanie.
    Miggy
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 474

    Schön wars mit euch. Leider habe ich es diesmal gar nicht geschafft, mit jedem ein Wort zu wechseln. Lieben Dank an alle, die mitgeholfen haben, uns so ein schönes Wochenende zu verschaffen.

    Jetzt habe ich noch einige schöne Tage an der Ostsee bei guten Freunden vor mir.

    Seid alle herzlich gegrüßt von

    Miggy/Uscha

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 27484

    Liebe Evken, die immens wichtige Frage nach dem Termin im nächsten Jahr werden wir sehr schnell abklären. 😉

    Danke, Ihr Lieben und so schön, dass Ihr die Tage so genießen konntet. 🙂

    Rosinante
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 353

    Bin gestern Nacht daheim angekommen.
    Vielen Dank liebe Bettina und lieber Professor Göbel für Ihre Mühe.
    Da mache ich doch heute die Post auf und sehe… am 29.09 darf ich nach Kiel.
    Ich habe versucht dies bei Termin in der Schmerzklinik einzustellen, aber
    es hat nicht geklappt.
    Also auf diesem Wege, wer ist in dieser Zeit noch da?
    LG
    Rosinante

    sternchen
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 4470

    Guten Morgen an alle.

    nun endlich habe ich es geschafft, hier in die Gruppe zu kommen.

    Natürlich möchte auch ich mich für diese wunderschönen Tage in Kiel beim Forentreffen, bei euch allen bedanken. Jeder einzelne hat dazu beigetragen.

    Vor allem aber möchte ich mich bei Herrn Prof. Göbel und bei Bettina bedanken, die ja wie jedes Jahr so unermüdlich für uns da sind.

    Der Vortrag von Prof. Göbel am Samstag Vormittag hat wiedermal begeistert, und vor allem auch Mut gemacht. Er hat aufgezeigt, dass man selbst viel tun kann, um sein Leben mit der Erkrankung zu verbessern. „Der Patient“ war für uns alle eine Art Vorbild.

    Wie Schmerz entsteht, wie er fehlgeleitet werden kann, was das für uns bedeuten kann, und was wir tun können, um besser damit klar zu kommen, ist sehr deutlich geworden. Das wir nicht nur am Schmerz,(mit Tabletten etc.) sondern an unserer Art damit umzugehen arbeiten müssen, ist ein weiterer Baustein in der Therapie. Danke noch einmal dafür.

    Soll ich was sagen?

    Ich freue mich schon heute auf das nächste Forentreffen. 🙂 🙂 🙂

    In diesem Sinne

    Liebe Grüße
    Sternchen

    Tanni
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2010

    Liebe Sternchen,

    dein Beitrag zu dem Vortrag von Professor Göbel macht mich mehr als neugierig – zu schade, dass ich ihn nicht selbst mitbekommen konnte, aber wäre es vielleicht möglich, ein paar mehr Informationen zu diesem Thema zu erhalten?

    Diesen Vortrag in vollem Umfang wiederzugeben, würde sicherlich den Rahmen sprengen, aber vielleicht ein paar Eckpunkte, was man selbst tun kann… Das würde mir schon genügen, um selbst dazu dann Gedanken zu spinnen 😉

    Liebe Grüße,
    Tanni

    sternchen
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 4470

    Liebe Tanni,

    hm, 🙂 ich kann hier ja nur schreiben, wie es für mich war. Ich bin mir nicht sicher, ob es alle so verstanden haben, und ob es richtig ist.

    Es sind eigentlich alles keine neuen Erkenntnisse. Aber es war so deutlich, durch den Anblick und das Interview mit einem Patienten, der real in der Klinik war, der durch ein defektes und irritiertes Nervensystem ständig Ganzköperschmezen der Stufe 5 und Attacken der höchsten Frequenz hatte, dass mir nochmal mehr bewußt wurde, nur Tabletten können da letztendlich nicht mehr helfen.

    Jeder muss mindestens genau so viel an sich arbeiten, und etwas gegen die Krankheit tun, wie man vielleicht mit Hilfe von Medikamenten erreichen kann. Mit diesem an sich selbst arbeiten und selbst tun ist gemeint, seinen Körper nicht zu überfordern. Der Körper, und damit meine ich den gesamten Menschen, darf nicht in ein Defizit kommen.

    Wir wissen alle, dass Migräne unter anderem dann entsteht, wenn das Gehirn in ein Energiedefizit kommt. Also wenn Kohlehydrate, Wasser oder Sauerstoff fehlen. Der Mensch braucht und verbraucht diese Stoffe ständig, und kann zu jeder Zeit in einen solchen Energiedefizitmodus kommen. Aber besonders in Stresssituationen, wenn man körperlich oder seelisch außergewöhnlich belastet ist. Das ist bei jedem anders. Jeder hat seine eigenen Energiefresser einfacher – und besonderer Art.

    Meine Aufgabe ist es nun, dafür zu sorgen, dass ich nicht in ein Energiedefizit komme. Das kann heißen, dass ich einen sehr regelmäßgen gleichen Tagesablauf leben muss. Oder es heißt, dass ich keinen Alkohol trinken sollte. Für jeden gelten hier andere Kriterien, und ich führe hier nur diese paar Beispiele auf.

    Für viele ist es nicht leicht, ihr Leben darauf einzustellen, und zwar so einzustellen, dass man Forderung mit Überforderung nicht verwechselt. Nicht nur dass Trainieren um fit zu bleiben, sondern auch das nicht Überfordern und Entspannen ist wichtig. Nicht nur das Entspannen und Nixtun ist richtig, sondern der Ausgleich. Jeder muss also herausfinden wie er genau tickt. Das ist Arbeit, für mich fiese Arbeit.

    Kommt es dann trotzdem zu einer Attacke, weil ich die Umstände falsch eingeschätzt habe, weil mein Nervensystem eben verrückt spielt, weil es so krank ist dass es völlig aus der Bahn ist, oder, oder oder, dann sollte ich mir eine Möglichkeit der Ablenkung, des Umleitens oder sogar des Aushaltens suchen.

    Das ist glaube ich die schwerste Arbeit und ich weiss, es klingt jetzt vielleicht auch sehr brutal, und viele werden sagen, das kann man nicht, wenn die Schmerzen so stark sind. usw. usw. Aber……

    Es war der Patient, der gezeigt und vorgelebt hat, dass, wenn man keine andere Wahl hat, doch einiges geht.

    An dem Beispiel des Patienten haben wir gesehen, dass es ein Schmerzgeschehen geben kann, welches wir nicht behandeln können. Weil das System verrückt spielt, weil es nicht berrechenbar ist. Gleichzeitig haben wir gesehen, wie dieser Mann versucht hat, das Beste daraus zu machen. Mir scheint es ist ihm gelungen. Das ist m.E. ständiges Arbeiten an sich selbst.

    Nun hoffe ich, dass ich meine Eindrücke bzgl. des selbst tuns richtig rübergebracht habe. Wenn nicht, möge es mir natürlich besonders Herr Professor Göbel verzeihen. Der gute Wille war da. 🙂 🙂 🙂

    Liebe Grüße
    Sternchen

    P.S.

    Besonders interessant finde ich auch immer wieder das Beispiel, mit dem Fass von CGRP´s welches überläuft und es dann zu einer Migräne kommt.

    Als über die Wirkung von Triptanen und den noch nicht zugelassenen Antikörpern gesprochen wurde, kam diese Schilderung wieder auf.

    Vielleicht mag da jemand anderes zu schreiben.

    Aber dazu mag vielleicht ein anderer schreiben. 🙂

    Johanna
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 2850

    Der Vortrag hieß „Schmerz und Bewusstsein“.

    Ich fand ihn auch sehr interessant, denke darüber immer noch nach. Ich hätte auch das Bedürfnis dazu zu diskutieren, nur zur Zeit bin ich ein bisschen müde.

    Ich habe ab und an mal gedacht, wenn diesen Vortrag, der ja nur einen Teil des Schmerzgeschehens betrachtet, die falschen Leute hören, suchen die sich ihre Argumente raus und schon sind wir wieder beim einfach ein bisschen anders denken, dann wird das schon.

    Ich glaube, man muss schon recht tief drin sein in der Thematik. Zu diesen Energiedefiziten wird es immer wieder kommen, auch das kann ich nur bedingt beeinflussen, sonst wären wir ja wieder in der Schulddiskussion.

    An diesem Punkt setzte glaube ich der Vortrag an. Was mache ich dann aus diesem Schmerz…

    LG Johanna

    Hanni21
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 18

    Liebe Forentreffen-Teilnehmer,

    es freut mich sehr, dass ihr ein so schönes und anregendes Treffen hattet. Auch ich möchte mich bei Bettina Frank und Herrn Prof. Göbel ganz herzlich für die unendliche Mühe bedanken, die sie sich für uns Migränepatienten machen. Ich habe hier im Headbook mehr über Migräne gelernt, als in meiner gesamten 26-jährigen „Patientenkarriere“.
    Vielen Dank auch an Sternchen für den ausführlichen Bericht über den Vortrag. Dabei kommt bei mir die Frage auf, ob es vielleicht möglich wäre, ein Skript der Vorträge für diejenigen zu veröffentlichen, die selbst nicht dabei sein konnten? Eine DVD wäre natürlich auch sehr schön, um die Vortragenden mal live zu sehen.

    Liebe Grüße
    Hanni21

Ansicht von 30 Beiträgen - 121 bis 150 (von insgesamt 206)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.