Administratoren

  • Profilbild von Bettina Frank - Moderatorin
  • Profilbild von Hartmut Göbel

Mein persönlicher Schmerzverlauf

Öffentliche Gruppe aktiv vor 6 Stunden, 36 Minuten

Hier könnt Ihr über Euren persönlichen Schmerzverlauf berichten. Sei es Migräne, Aura, Sonderformen der Migräne, Spannungskopfschmerz, Clusterkopfschmerz, Neuralgien, oder sonstige Schmerzzustände.

Wie begann alles, wie entwickelte sich die Erkrankung, verstärkte oder verbesserte sie sich. Wie ging ich damit um in früheren Zeiten, wie verarbeite ich sie jetzt. Was bewegt mich, was macht mir Angst und was gibt mir Hoffnung.

Hier geht es nicht nur um den rein medikamentösen Behandlungsverlauf und was man schon alles versucht hatte, sondern auch um die psychische Ebene und die Erfahrungen, wie mit der Erkrankung umzugehen ist.

Dies ist auch unser Vorstellungsthread für neue Mitglieder.

Bitte pro Person nur ein (!) Forum eröffnen, da sonst die Übersichtlichkeit verloren geht!

Wenn Ihr ein neues Forum eröffnet, stellt bitte in den Titel Euren Forennamen mit ein. So ist das Forum/Thema gleich gut dem jeweiligen Mitglied zuzuordnen.

Zum Einstellen eines eigenen Schmerzverlaufs bitte auf “Forum” klicken. Dann öffnen sich alle Foren, die in dieser Gruppe schon bestehen. Jetzt bitte auf “Neues Thema” klicken und somit ein eigenes Forum eröffnen. Aussagefähige Überschrift wählen, Beitrag einstellen und unter “Tags” die relevanten Suchwörter eintragen.

Laria und ihr Leben…

Dieses Thema enthält 46 Antworten, hat 12 Stimmen, und wurde zuletzt vor vor 3 Jahre von Profilbild von Semi Semi aktualisiert.

47 Beiträge anzeigen - 1 bis 47 (von insgesamt 47)
  • Autor
    Beiträge
  • #5907
    Profilbild von Maika Ewert
    Maika Ewert
    Teilnehmer

    Vorab möchte ich mich bedanken, wer hier bis zum ende gelesen hat ich glaube es wird lang, denn ich habe gerade das bedürfniss, alles mal nieder zu schreiben. und bitte meine groß- und kleinschreibung nicht beachten.

    seit ich 13 bin habe ich nun schon migräne… habe wie sicher jeder ein auf und ab. ich bin ein sehr empfindlicher mensch und habe gerne alles in geregelten bahnen. leider denke ich lief bei mir viel nicht in geregelten bahnen. ich musste als kind um meine mutter bangen… auch heute noch. in unserer familie hat das thema krebs leider einen sehr hohen „stellenwert“. meine mum hat hautkrebs und hatte brustkrebs, meine tante leukämie ist leider auch verstorben, mein opa darmskrebs und meine oma ebenfalls brustkrebs. etwas was mich sehr beschäftigt und manchmal denke ich wann ist es denn bei dir soweit.

    ich habe noch einen bruder inzwischen 21 j.alt, mit 16 ist er von eine minute auf die andere umgekippt und war ab bauch gelähmt. er sollte die schlimmsten kranhkheiten haben, die es nur gibt. gott sei dank, wir wissen zwar bis heute nciht warum, konnte er nach einem jahr wieder laufen, allerdings ist er weiterhin sehr eingeschränkt.

    wir haben keinen vater, so dass ich immer versuche alle aufrecht zu erhalten, wie sagt man mutter theresa…. schlimm.

    ich selber habe mein erstes kind leider verloren und meine 2 tochter hat es mir auch nicht leicht gemacht. sie kam 34+0 auf die welt. ich lag allerdings mit wehen schon ab der 25 schwangerschaftswoche im krankenhaus. das bis zum ende, ich durfte nicht aufstehen (entschudligt die genaugigkeit, aber ich musste sogar auf den schieber die ganzen wochen bis zur geburt). als meine süsse dann da war, lag sie die ersten 2 monate auf der frühchenstation, da sie bakterielle infekte sowie atemprobleme hatte. es stellte sich eine fehlbildung der lunge heraus und ich verbrachte die ersten 3 jahre mit ihr alle 3 monate für 2 wo. im krankenhaus zur medikamentenvergabe, lungenspiegelungen etc. gott sei dank hat sich nun alles normalisiert und es geht ihr gut.

    das sind so ich nenne es mal meine schlimmsten momente im leben. als das mit meiner tochter alles so zum vorschein kam bin ich total abgefallen. über monate kein schlaf, nur migräne, rückenschmerzen… völlig ausgebrannt.

    ich habe mir dann psychologische hilfe gesucht und bin auch noch in behandlung. manchmal finde ich es nicht schön, da es ja jetzt schon fast 2 jahre sind. mein körper hat auch irgendwie verlernt zu schlafen. ich nehme seit 2 jahren amitriptylin… habe schon oft versucht es ausschleichen zu lassen, aber mit dem schlaf wird es ncihts… mein hirn kann dann einfaach nicht abschalten. schrecklich. nun ja… manchmal deprimiert es mich schon sehr, weil ich mich frage wirst du jetzt dein leben lang tabletten nehmen müssen? aber ich habe es akzeptiert.

    ja je nachdem wie ich mich gerade fühle und mein gehirn am rattern ist so fühlt sich mein kopf auch an.

    letzten monat war ich im krankenhaus, es war mal wieder ein schlimmer schlimmer anfall. ich bin auf allen 4 en gekrochen… ich schaue gerade auf meinen kalender und in diesem monat, heute ist der 18 te, hatte ich schon 10 migränetage.

    leider habe ich auch vermehrt migräne wenn ich arbeite. also ich bin letztes jahr arbeitslos geworden für 5 monate, in diesen monaten ging es mir eigentlich ganz gut, aber seit fast 3 mo. arbeite ich nun wieder es ist wieder sehr häufig geworden.

    ich gott sei dank einen super psychologen. wir haben jetzt zu dem amitriptylin metroprolo (oh weh, glaub falsch geschreiben betablocker). mal sehen wie das wird.

    ich war in greifswald letztes jahr bei einer neurologin die auch im dmkg ist, ich sag euch das war der reinste reinfall. sie hat 5 minuten mit mir verbracht und meine mirgräne nur auf meine „depression“ bzw. auf das mir widerfahrene geschoben. mehr nicht. ich war so am boden zerstört. 5 MINUTEN, unfassbar. und ich habe es ja schon seit ich 13 bin. sicher meine sorgen tun ihr übriges auch dazu bei.

    die schmerzklinik kiel hört sich sehr sehr gut an, aber ob ich das stucken würde, 2 wochen allein… ohne meine püppi und meinen mann. ich habe meine schäfchen gerne bei mir und bin ein absoluter hausmensch. woanders schlafen bringt mich immer völlig aus der bahn. in 2 wochen muss ich von der arbeit aus für 3 tage zum seminar… mir grault es jetzt schon davor…

    dann kommt da noch der kinderwunsch, der doch sehr stark ist. aber mit den midikamenten? ich weiß es nciht….

    ich denke, dass wars jetzt er einmal von mir… werd hier nun immer fleißig schreiben, was so passiert.

    #63686
    Profilbild von SimonPhoenix
    SimonPhoenix
    Teilnehmer

    Hallo Laria, du musstest ne Menge mitmachen in deinem Leben, das tut mir sehr Leid.
    Ich kann dir nur den Rat geben, dich in Kiel in Behandlung zu geben, was sind 2 Wochen.
    Mir fiel es auch sehr schwer dahin zu gehen, weil ich einen kleinen Sohn und eine Frau mit einem Haufen Sorgen zu Hause gelassen habe und ich habe es nicht so knallhart durchgezogen mich abzugrenzen, wie es villeicht am besten wäre.
    Trotzdem geb dir einen Ruck.
    Leider sind auch die (hier auf der Seite) empfohlenen Ärzte nicht immer die besten, oft sind es Neurologen, die anscheinend häufig aufgrund ihrer Arbeit irgendwann selber einen an der Klatsche haben, das habe ich nun schon oft genug selber gemerkt.

    #63687
    Profilbild von Bettina Frank - Moderatorin
    Bettina Frank – Moderatorin
    Super-Administrator

    Liebe Laria,

    ich habe Dein anderes Forum in dieser Gruppe gelöscht, da es ja eigentlich nur die Ankündigung auf dieses ausführliche Schreiben war. Jeder sollte nur ein Forum für sich haben, da sonst die Übersichtlichkeit leidet.

    Wie Sebastian (SimonPhoenix) schon feststellte, musstest Du bereits viele Hürden umschiffen in Deinem Leben. Wie alt ist denn Deine Tochter jetzt? Dein weiterer Kinderwunsch zeigt doch, dass Du nach vorwärts siehst und Dich durch die vielen Probleme nicht abschrecken lässt. Ich würde das als ein sehr gutes Zeichen deuten. :)

    Ich würde Dir sehr zu einem stationären Aufenthalt raten. Also ich vor mehr als 8 Jahren das erste Mal nach Kiel kam, dachte ich auch, dass das nicht zu organisieren wäre. Meine Kinder waren 8 und 12 Jahre alt und ich wollte sie nicht „allene“ lassen. Da es aber irgendwie meine letzte Chance war, wieder am Leben teilhaben zu können, hatte ich es dann doch gewagt. Gott sei Dank, muss ich immer wieder sagen. Zu Hause lief es übrigens bestens während meines Aufenthaltes und ich genoss die Zeit, die ich mal nur für mich hatte. Also, nur Mut! :)

    Wir haben hier eine Liste von Schmerztherapeuten, welche Mitglieder sind im bundesweiten Behandlungsnetz der Schmerzklinik Kiel. Vielleicht findest Du da einen in Deiner Nähe?

    Liebe Grüße
    Bettina

    #63688
    Profilbild von Cinderella
    Cinderella
    Teilnehmer

    Liebe Maika,
    Du hast eine bewegende Lebensgeschichte.Ich habe ähnliche Schicksalsschläge hinter mir.Könnte es eventtuell auch sein, dass du zusätzlich zur Migräne noch unter Fibromyalgie leidest?
    Ich würde Dir auch raten einen Schmerztherapeuten aufzusuchen.Mit dem Amitriptylin bist du bei Schmerzen eigentlich gut versorgt, und kannst davon gut schlafen.Ich nehme es auch, und kann sagen, dass ich durch das Medi keine Spannungskopfschmerzen mehr habe.
    An Deiner Stelle würde ich „Schritt für Schritt“ an Dir arbeiten.
    Gibt es keine Möglichkeit, dass Dich Deine Liebsten in Kiel mal besuchen kommen?
    Was mir noch auffiel ist, dass du jetzt schon 10 Tritane diesen Monat genommen hast.Lies hier mal unter MÜK.Es ist ganz wichtig.Denn wenn man an mehr als an 10 Tagen im Monat Triptane nimmt, ensteht ein durchgehender Kopfschmerz.
    Alles Gute
    Cinderella

    #63689
    Profilbild von Maika Ewert
    Maika Ewert
    Teilnehmer

    danke für eure motiviationen für eine die schmerzklinik kiel… es ist ja nicht so, dass ich es meiner tochter, sie ist übrigens 4 geworden, es nicht zu traue oder meinem mann. keine frage.. die sind beide ein tolles team. es geht da eher um mich. ich bin halt ein absoluter heimmensch. ich denke da bin ich noch nicht so weit… ich hänge sehr an meiner tochter und bin eine übermutter. sie ist immer um mich rum, außer bei der arbeit natürlich. aber ich denke, dass kommt von unserer nicht so leichten anfangszeit.

    bettina, danke für den link. werde den heute abend mal genauer studieren.

    cinderella, also ich habe die tage nicht immer triptan genommen. die letzten 3 tage habe ich gar nichts genommen und auch mal nur ne naproxen oder paracetamol. also triptan nur an 3 tagen. Fibromyalgie, habe ich noch nie gehört, habe ich gerade mal kurz reingelesen im wikipedia… hm… müsste ich mal beobachten bzw. mich genauer mit befassen.

    ja mein kinderwunsch ist sehr sehr stark, wobei hier die angst wieder kommt. wie wird die schwangerschaft wieder…. usw.

    es ist schrecklich so viel nachzudenken. aber ich kann daran gar nichts unternehmen. ich sage mir dann, mensch maika, hör doch mal auf jetzt… aber hm. manche gedanken wollen einfach nicht raus.

    cinderella, wie lange nimmst du das amitriptylin schon? wieviel nimmst du davon? hast du es auch wegen einer schlafstörung erhalten? machst du dir auch manchmal gedanken ob man das in seinem leben noch einmal weg lassen kann. hatte ja schon gesagt hab schon mehrfach versucht es ausschleichen zu lassen, aber dann konnte ich wieder nicht mehr schlafen. das ist irgendwie ein blödes gefühl so „abhängig“ und manchmal schämiges (oh weh heißt das so) zu sein.

    #63690
    Profilbild von Bettina Frank - Moderatorin
    Bettina Frank – Moderatorin
    Super-Administrator

    Liebe Laria,

    glaube mir, dass auch Deinem Kind mal so eine kurze Trennung von der Mama gut tun wird. Auch ich war eine übermäßige Glucke und so ein Verhalten hat nicht nur Vorteile. 😉

    Wegen einer eventuellen Fibromyalgie würde ich mich jetzt nicht explizit weiter erkundigen, wenn ich Du wäre. 😉 Eins nach dem anderen und so, wie Du das schilderst, gibt es ja keine Anhaltspunkte dafür.

    Wegen der Medikamente orientiere Dich bitte nur an den Angaben des Arztes. Nur er kann aufgrund Deines Krankheitsbildes ein für Dich passendes Medikament mit der für Dich passenden Dosis finden. Was dem einen hilft, muss Dir noch lange nicht helfen.

    Liebe Grüße
    Bettina

    #63691
    Profilbild von Maika Ewert
    Maika Ewert
    Teilnehmer

    mein wochenende war sehr schön. waren gestern im miniaturpark auf rügen, dort gibt es auch ein paar karussels für die kleine, spielplatz, streichelzoo usw. zum ende hin bekam ich kopfweh merkte dann es reicht jetzt so langsam, war auch sehr voll. hab mir dann im auto mein chinaöl auf die stirn geschmiert und der kopfschmerz hat sich gott sei dank verzogen. heute gab es einen laaaaangen spaziergang und kaffee und kuchen auf ner art bauernhof mit terasse. war total schön… ich hab leichten sonnenbrand, lach…

    ich hoffe nächstes wochenende wird auch schön. wir haben nämlich hochzeit. fahren schon freitag hin, ist in einem schloss. aber wieder 2 nächte woanders schlafen, anderer tagesablauf und ein laaaanger abend mit vielen vielen leuten. aber ganz easy denken.

    dann wünsche ich allen ein schönes restwochenende und einen super start in die neue woche morgen.

    #63692
    Profilbild von Bettina Frank - Moderatorin
    Bettina Frank – Moderatorin
    Super-Administrator

    Das wird sicher auch schön am nächsten Wochenende, liebe Laria (oder Maika?). Mach immer wieder mal eine kleine Pause, wenn Du merkst, dass Dich der Wirbel stresst. Einfach eine Runde in den Garten, ein bisschen Ruhe tanken und wieder zurück ins Getümmel. Hilft mir immer wieder ganz gut.

    Liebe Grüße
    Bettina

    #63693
    Profilbild von Doro
    Doro
    Teilnehmer

    hallo liebe maika,
    dein bericht hat mich sehr berührt und ich habe große achtung vor deiner leistung.
    und das alles mit migräne…..
    ich bin beeindruckt wie du für alle da bist.
    dass du woanders nicht so gerne schläfst, kann ich gut verstehen. ich fühle mich zu hause auch am sichersten, obwohl ich eigentlich immer eine reistante war.
    die idee, dich nach kiel zu begeben ist sicherlich gut!!
    auch für dein kind wird es gut sein,wenn die mama zurück kommt und wieder besser drauf ist.
    ich bin auch mama und im nachgang, als es mir wieder besser ging, habe ich erst gemerkt, wie schlimm das auch für meine tochter war. glaube mir, du wirst dir und deiner familie einen großen gefallen tun, wenn du dich auf das *abenteuer kiel* einlässt…. 😉
    schön, dass du so ein schönes wochenende hattest, da freue ich mich für dich.
    und für die nächste woche, drücke ich dir ganz fest die daumen. :-)
    lg
    doro

    #63694
    Profilbild von Ulrike
    Ulrike
    Teilnehmer

    Liebe Maika,

    schön, daß Du das Wochenende genießen konntest!

    An meinem Hochzeitstag bin ich irgendwann einfach für eine halbe Stunde verschwunden, habe mich ins Auto gesetzt und habe mich entspannt. Das hat mir geholfen, mich wieder in den Wirbel zu begeben. Und da ihr dort ja ein Zimmer habt, kannst Du Dich einfach mal zwischendrin hinlegen. Ich hatte das von vorne herein mit meinem Mann besprochen und es hat mich in dieser Zeit auch keiner vermisst.
    Dann gibt es noch das Triptan und wenn Du Dir von vorneherein Pausen zugestehst, kannst Du das Ganze relaxter angehen.
    Es wird bestimmt schön! Alles Gute!

    Liebe Grüße
    Ulrike

    #63695
    Profilbild von Maika Ewert
    Maika Ewert
    Teilnehmer

    Gestern kam nun „endlich“, ich fragte mich schon wann es wieder soweit ist, ein Migränetag. Es began gegen mittag und wurde zum abend hin echt gruselig. ich habe dann abends allerdings keine tablette mehr genommen außer mein minzöl und was gegen die übelkeit. heut morgen merkte ich aber noch wie sich das ganze wieder aufbaut und habe dann auch eine sumatriptan genommen mit naproxen.

    mit dem naproxen, dass habe ich mir hier erlesen. ihr schreibt öfter es erhöht sich die halbwertzeit… was bedeutet das genau… ich habe mit der suchfunktion leider nichts gefunden. ich vermute die dauer, aber wie genau funktioniert das.

    sagt mal habt ihr auch immer so ne übelkeit mit dem naproxen. mir ist wenn ich davon eine nehme immer ganz übel im magen.

    ich hoffe, hoffe, hoffe, hoffe, dass ich jetzt ab freitag bis sonntag kein köppibums bekomme. daumen drücken.

    liebe grüße

    ach liebe bettina, ich heiße richtig maika.

    #63696
    Profilbild von Bettina Frank - Moderatorin
    Bettina Frank – Moderatorin
    Super-Administrator

    Liebe Maika,

    dass Du so heißt, war mir klar. 😉 Ich wusste nur nicht genau, wie Du hier im Forum angesprochen werden möchtest. Aber das ist ja jetzt klar. :)

    Wenn Du Übelkeit hast und Magenprobleme durch das Naproxen, dann nimm entweder einen Magenschutz extra dazu (Pantozol z.B.) oder nimm Naproxen in der Fixkombination mit einen Magenschutz (Vimovo).

    Halbwertszeit bedeutet die Zeitspanne, die der menschliche Organismus benötigt, um durch Stoffwechselvorgänge die Hälfte des eingenommen Wirkstoffs abzubauen. Dies ist ein fester Wert, der natürlich sehr variiert von Medikament zu Medikament. Da aber auch jeder Mensch anders ist, können diese Zahlen auch individuell nochmal schwanken.

    Ich drücke ganz fest die Daumen, dass das „Köppibums“ 😀 nicht mehr zuschlägt.

    Liebe Grüße
    Bettina

    #63697
    Profilbild von Maika Ewert
    Maika Ewert
    Teilnehmer

    jetzt habe ich zuhause mcp tropfen genommen und mich total übergeben… oh mein gott sowas hatte ich noch nie von einem medikament. ich habe jetzt mal, bitte nicht lachen, nen zäpfchen gegen übelkeit von meiner tochter geklaut. ich hoffe die dosis bewirkt etwas…

    oh man… mir ist grad wieder zum heulen…. erstens habe ich heute mal die schmerzexperten durchgesehen die hier verlinkt sind… ich hab aber so ne „schiss“ hinzugehen um wieder in 5 min. abgestempelt zu werden.

    ich weiß ich muss nächste woche zum seminar von der arbeit aus, dass macht mir so zu schaffen. ich würde auch sooo gerne nach kiel gehen, aber meinen job habe ich gerade mal 2 monate. manchmal denke ich auch ich würde den job einfach kündigen und richtig luft holen mal von allem weg… aber das kann ich jetzt nicht tun. den job muss ich halten. mein mann verdient leider so viel, dass ich keine stütze erhalten würde und das will ich auch nicht. aber mich überfordert das lange arbeiten so sehr.

    schnief und ins taschentuch rotz…

    #63698
    Profilbild von Maika Ewert
    Maika Ewert
    Teilnehmer

    sos… einer da? ich spucke und spucke dazu rolle magenkrämpfe.bin mir sehr sicher vom naproxen . mein Mann hat noch vomexzäpfchen besorgt. davon 150mg.wird aber nicht besser. was kann ich noch mmachen?weiß jemand wie lang das mit dem naproxen im Magen dauern kann?

    #63699
    Profilbild von Bettina Frank - Moderatorin
    Bettina Frank – Moderatorin
    Super-Administrator

    Liebe Maika,

    in so einem Fall würde ich den Notarzt rufen. Dass solche Beschwerden vom Naproxen kommen sollen, höre ich das erste Mal. Vielleicht hast Du eine schwere Attacke. Wie auch immer, hier solltest Du Dir schnellstens Hilfe holen und nicht weiter mit irgendwelchen Medikamenten experimentieren. Lasse von Deinem Mann genau aufschreiben, was Du wann und in welcher Dosierung die letzten Tage genommen hast.

    Ruf gleich den Arzt an oder lass Dich in die Ambulanz eines Krankenhauses fahren. Es ist einfach wichtig, das jetzt abzuklären, Angst möchte ich Dir damit aber nicht machen. 😉

    Wie lange das Medikament im Magen bleibt, hängt davon ab, wie schnell es transportiert wird. Wenn Du noch in der Attacke bist, kann das noch viele Stunden am Ort bleiben.

    Gute Besserung!

    Liebe Grüße
    Bettina

    #63700
    Profilbild von 07156kreativ
    07156kreativ
    Teilnehmer

    Liebe Maika,
    leider kann ich dir keinen fachmännischen Rat geben, das kann ein anderes Forumsmitglied sicher besser machen, hoffentlich liest einer mit einem guten Tipp/Ratschlag noch mit.
    Ich kann dir nur ganz schnelle gute Besserung wünschen, es tut mir so leid für dich, aber das nützt jetzt wenig. Trotzdem drücke ich dir alle Daumen, dass du bald das ganze Übel wegschlafen kannst,
    Alles Gute und lieben Gruß Conny

    #63701
    Profilbild von Ronja
    Ronja
    Teilnehmer

    Hast du Migräne oder „nur“ Magenprobleme?
    Ich habe gegoogelt: man darf bei nicht ausreichender Wirkung maximal 3 Zäpfchen Vomex A 150mg nehmen. Bei Krämpfen im Magen habe ich schon mal Buscopan gehabt, vielleicht hast du das zu Hause, wenn du häufiger Magenkrämpfe hast.
    Das Naproxen is tsicherlich nicht mehr im Magen, du hast doch viel gebrochen, dann ist es entweder schon weggespült oder schon weiter im Darm.
    Gute Besserung u nd herzliche Grüße
    Ronja

    #63702
    Profilbild von Bettina Frank - Moderatorin
    Bettina Frank – Moderatorin
    Super-Administrator

    Nun ja, ich denke, Maika hat jetzt genug selbst zu Hause rumexperimentiert und wenn sie seit Stunden erbricht und Magenkrämpfe hat, sollte sie dringend einen Arzt anrufen.

    #63703
    Profilbild von Maika Ewert
    Maika Ewert
    Teilnehmer

    ich fahre jetzt gleich mit meiner mum zum Arzt… ich habe solche magenkrampfe das es mir die Luft abschnürrt. und mein kopf explodiert…

    #63704
    Profilbild von Bettina Frank - Moderatorin
    Bettina Frank – Moderatorin
    Super-Administrator

    Das ist der einzig richtig Weg, liebe Maika. Gute und schnelle Besserung!!

    #63705
    Profilbild von Ulrike
    Ulrike
    Teilnehmer

    Oh weh, das ist sehr unschön! Hast Du Hilfe bekommen?
    Gute Besserung! und liebe Grüße
    Ulrike

    #63706
    Profilbild von Maika Ewert
    Maika Ewert
    Teilnehmer

    hallo ihr lieben, ich hoffe ihr hattet alle ein wunderschönes sonniges pfingstwochenende. nagut, morgen ist noch ein tag. ich hatte ein sehr sehr schönes. die hochzeit war wie ein märchen, trauung im park unterm pavillion, fliegende herzluftballons, ein clown für die kinderanimation, super rede des brautvaters… ja ich war oft den tränen nahe.

    samstag merkte ich einen leichten anmarsche der migräne, ich habe dann eine tablette genommen, auch wenn ich so mit 12 tagen diesen monat übeer die 10 tage bin, aber ich wollte mir das wochenende nicht verderben lassen.

    der arzt am donnerstag hat mir eine infusion für die übelkeit (mcp) sowie schmerztropf gegeben. der hat aber irgendwie die migräne wieder zum leben und auf ihren höhepunkt gebracht, bin hier donnerstag auf allen vieren gekrochen. freitag bekam ich dann ultraschall usw. wegen meinem magen, da die krämpfe mir richtig den atem raubten. naja habe mir einen magenschleimhautentzündung zugezogen. aber dank der medikamente dagegegen konnte ich heute wenigstens das frühstücksbuffet im schloss in voll zügen genießen.

    so nun steht diese woche noch mein seminar an, 4 tage von meiner kleinen püppi getrennt zum ersten mal. aber ich versuch noch nicht so dran zu denken. mein mann und sie werden das wuppen, aber ich werde sicher dolle heimweh bekommen. nunja, was muss, dass muss. ist gott sei dank das einzige war ich in meiner position zu absolvieren habe (personaldisponentin).

    so allen noch einen wunderbaren sonntagabend.

    lg eure maika

    #63707
    Profilbild von Bettina Frank - Moderatorin
    Bettina Frank – Moderatorin
    Super-Administrator

    Liebe Maika,

    wie schön, dass Du die Hochzeit trotz einiger Hürden dann doch genießen konntest. Sie muss ja wirklich sehr schön und außergewöhnlich gewesen sein. :)

    Ich bin auch beruhigt, dass Deine Magenprobleme jetzt einen Namen haben und entsprechend behandelt werden. Gute Besserung!

    Die erste Trennung vom Kind ist eine Herausforderung. Kann mich noch gut daran erinnern, wie es mir dabei ging. Letztendlich hatte sich dann herausgestellt, dass diese kleine Auszeit von der Familie allen irgendwie gut getan hatte. Ich kann mir vorstellen, dass Du eine ähnliche Erfahrung machen könntest. 😉

    Liebe Grüße
    Bettina

    #63708
    Profilbild von Ulrike
    Ulrike
    Teilnehmer

    Liebe Maika,

    ich freue mich sehr, daß die Hochzeit so schön war und Du den Tag genießen konntest!

    Gut auch, daß die Magenschmerzen jetzt behandelt werden und es Dir wieder schmeckt.

    Gehe mal davon aus, daß Deine „Familienauszeit“ gut für alle Beteiligten läuft. Auf jeden Fall wirst Du eine neue Erfahrung machen und allein das ist es bestimmt wert (auch wenn vielleicht ein paar Heimwehtränen fließen)

    Eine gute und erfahrungsreiche Zeit wünscht Dir Ulrike

    #63709
    Profilbild von Maika Ewert
    Maika Ewert
    Teilnehmer

    hallo ihr lieben,

    ihr hattet ja sooo recht. es war nicht mal halb so schlimm wie ich vorher dachte. ich habe die woche ohne meine püppi super überstanden und auch meine beiden süssen haben es zu hause prima gemeistert. am tag hatte ich ja ohnehin lehrgang und abends war ich shoppen bis die läden schlossen. also immer ca. 3 h. stralsund bietet ja nicht so viel an geschäften und dortmund dagegen. wow…. es passte gar nicht alles in meinen koffer tüten über tüten, mein mann hat gelacht.

    und was soll ich noch sagen, ich hatte nicht einmal kopf weh. morgen bin ich dann sage und schreibe seit langem mal wieder 1 durchgängige woche kopfschmerzfrei. kann mich gar nicht mehr dran erinnern, wann das das letzte mal so war. traumhaft.

    #63710
    Profilbild von Bettina Frank - Moderatorin
    Bettina Frank – Moderatorin
    Super-Administrator

    Na siehst Du, die Auszeit hat Euch allen gut getan. Hin und wieder mal ein paar Tage ohne Familie tut richtig gut. Nur vor dem ersten „Ausflug“ hat man ein mulmiges Gefühl, auf die nächsten freut man sich dann. :)

    Weiter eine gute und schmerzfreie Zeit,
    Bettina

    #63711
    Profilbild von Ulrike
    Ulrike
    Teilnehmer

    Liebe Maika,

    das freut mich, daß Deine Woche so gut gelaufen ist! :) Und dazu noch kopfschmerzfrei. Super. Daß Du einen Kaufrausch erleben würdest, damit hast Du wahrscheinlich nicht gerechnet. 😉

    Weiterhin alles Gute!
    Liebe Grüße
    Ulrike

    #63712
    Profilbild von Maika Ewert
    Maika Ewert
    Teilnehmer

    sagt mal ging euch das auch so oder einigen… ich habe ja nciht wirklich jemanden der mich richtig betreut. ich habe zwar ne nette hausärtzin, der ich aber von den triptanen überhaupt erst erzählen musste, aber sie verschreibt sie mir immer bzw. habe ich ja noch meinen psychater (leider kämpfe ich seit der schweren schwangerschaft und den ersten 2 jahren mit meiner tochter viel im krankenhaus wegen ihrer erkrankung mit schlafstörung) der mit mir die prophylaxe mit den betablockern macht, aber eben auch nicht im thema ist.

    asche auf mein haupt…. ich nehme ja noch amitriptylin und da es mir momentan gut geht, habe ich die betablocker seit 2 wo. schon nicht mehr genommen. ich weiß auch nicht ich fühle mich so schlecht mit so vielen pillen. nicht das ich nebenwirkungen habe sondern eher von meinem befinden.

    als ich mich hier angemeldet hatte, habe ich mir ja die liste der schmerzärzte angesehen und 2 rausgepickt die in meiner nähe sind, leider habe ich noch angerufen, okey ich könnte es entschuldigen mit hochzeit und meinem seminar… aber immer wenn es mir gut geht, neige ich dazu auch möglichst nicht daran zu denken. die panik kommt dann immer wenn ich wieder eine ganz schlimme phase habe. auch habe ich schiss wieder in 5 min. abgefertigt zu werden und man mich wieder nur als depressive darstellt. also diese ärztin hat mich echt „traumatisiert“.

    oh weh ich schreibe gerade etwas unklar glaube ich, aber ich habe gerade viele gedanken. bitte entschuldigt

    jedenfalls habe ich hier schon so einiges herausgelesen, wovon ich vorher nichts gehört habe. z.bsp. das es auch triptan als inject gibt oder von novalgin usw. nun hab ich aber schon wieder schiss meinen arzt nach dem inject anzusprechen…. hm…

    #63713
    Profilbild von Ronja
    Ronja
    Teilnehmer

    Liebe Maika,

    du nimmst Amitriptylin und den Beta-Blocker als Migräneprophylaxe, ghabe ich das richtig verstanden? Ich nehme auch nicht so geren viele Medikamente ein. Wer macht das schon gerne? Damit stehst du sicherlich nicht allein.
    Trotzdem wollte und könnte ich NIE auf das Triptan verzichten.
    Verträgst du die Prophylaxe – Kombination ? Das sind ja beides Medikamente, die Menschen mit anderen Erkrankungen ebenfalls langfristig einnehmen müssen. Wwenn du diese Medikamente verträgst, du so gute lange beschwerdefreie Zeiten hast, warum willst du diese Prophylaxe absetzen? Oder hast du Nebenwirkungen? Das Amitriptylin würde ich ganz langsam absetzen, falls du absetzen willst. Ich würde dir auch raten, die Frage der Prophylaxe ja- nein usw. mit einem Arzt zu besprechen. Du solltest dir dringend einen suchen, schlechte Erfahrungen gibt es leider. Lass` dich nicht entmutigen, du wirst den richtigen Arzt finden.
    Viel Erfolg bei der Arzt-Suche und wieter alles Gute !

    Herzliche Grüße
    Ronja

    #63714
    Profilbild von Bettina Frank - Moderatorin
    Bettina Frank – Moderatorin
    Super-Administrator

    Liebe Maika,

    es ist völlig normal, dass Du keine Lust auf so viele Pillen hast und es ist ebenso normal, dass man in guten Zeiten all die Schmerzen vergisst und sich gedanklich nicht mehr damit beschäftigen will. Das soll und wird auch hoffentlich immer so bleiben. :)

    Mach Dir keine Vorwürfe, aber sprich doch zumindest mit Deiner Hausärztin darüber, dass Du die Betablocker abgesetzt hast. Vielleicht reicht Dir ja jetzt sowieso das Amitriptylin aus?

    Auf lange Sicht wäre es sicher gut, Du suchst Dir einen Schmerztherapeuten, aber stresse Dich nicht damit. Wenn es Dir gut geht, mach Dich in aller Ruhe auf die Suche und sei selbstbewusst! Der Arzt ist dazu da, Dir zu helfen! Du kannst alles fragen und Du hast das Recht auf eine ausreichend lange Beratung. Du hast auch ein Recht auf ein wirksames Medikament. :)

    Liebe Grüße
    Bettina

    #63715
    Profilbild von Sternenhimmel
    Sternenhimmel
    Teilnehmer

    Hallo Maika,

    Ich möchte dir etwas Mut machen, ich habe auch lange nach einem guten Neurologen suchen müssen. Viele fehlgriffe waren dabei aber irgendwann hatte ich einen arzt gefunden der mich nicht nach 5 minuten wieder abserviert hatte. Viele unschöne erfahrungen musste ich leider auch machen. Aber wenn du jetzt anfängst zu suchen kann dir geholfen werden. Viele von uns haben wahrscheinlich ewig gesucht oder suchen immer noch. Nur mut du schaffst das schon.

    Liebe grüße anna

    #63716
    Profilbild von Johanna
    Johanna
    Teilnehmer

    Liebe Maika,

    ich verstehe gut, was du meinst.

    Führst du ein Schmerztagebuch (Kopfschmerzkalender)?

    Ich bin über die Jahre auch schon bei einigen Ärzten in Behandlung gewesen, nur meiner Hausärztin bin ich mittlerweile seit 20 Jahren treu, bei ihr laufen alle Fäden zusammen und mit ihr bespreche ich alles was ich unternehme oder unternommen habe. Sie hat zu vielen Dingen ihre eigene Meinung, aber lässt mich machen….Naja und je informierter du als Patient bist, je selbstbewusster kannst du sein, hast du das Buch von Professor Göbel schon gelesen „Erfolgreich gegen Kopfschmerz….“, das war für mich recht wichtig als Grundlage.

    Dann habe ich mir aus den vielen Tipps hier und aus dem was ich in der Schmerzklinik gelernt habe mein eigenes für mich passendes Konzept zusammengestellt, das recht gut funktioniert.

    Tabletten weglassen ohne Rücksprache mit dem Arzt würde ich nicht unbedingt.

    LG und alles Gute Johanna

    #63717
    Profilbild von Maika Ewert
    Maika Ewert
    Teilnehmer

    danke für eure lieben antworten….

    @ anna, ja ich führe einen kopfschmerzkalender…

    @ piggy, nein das buch habe ich nicht gelesen und auch noch nichts von gehört… kann man es denn so erwerben ohne in der klinik zu sein?

    ich habe ja bald urlaub und da werde ich mal 2-3 ärzte die nicht ganz so weit von mir weg sind anrufen und fragen wie tief sie in der materie stecken. einen hatte ich ja schon in der engeren auswahl, aber da hat mir mein köppidok von abgeraten. also bei der letzten, sie sollte auf migräne spezialisiert sein, hat es wie gesagt 5, höchstens 10 minuten gedauert. aha, ihnen gings schlecht wegen der schwangerschaft und den ersten 2 lebensjahren ihres kindes, dann haben sie keine migräne. das ich es seit ich 13 bin habe, hat sie völlig überhört. machen sie sich mal nackig, große fensterfront nicht die gardine zu gezogen… einfach hölle. naja, ich sollte mal mut fassen.

    ja und mit den tabletten. ich habe ja noch den wunsch schwanger zu werden. ich weiß ohne eine medikamentöse prophylaxe ist es schwer einem zu helfen… ist auch erst in den kommenden 4 monaten gedacht zu „üben“, da ich einen neuen job habe…. ach alles irgendwie blöd und verzwickt.

    aber ich habe nun 14 tage keine köppiaua medikamente genommen. mir ging es donnerstag und freitag zwar hundelend, so dolle köppibums und übel, aber ich habe es geschafft.

    #63718
    Profilbild von Bettina Frank - Moderatorin
    Bettina Frank – Moderatorin
    Super-Administrator

    Liebe Maika,

    es wäre gut, wenn Du bald einen Arzt gefunden hast. Jetzt nimmst Du ja noch Amitriptylin, was Du ja noch einige Monate einnehmen kannst und dann eventuell langsam ausschleichen, bevor Ihr „aktiver“ :) werdet.

    Das Buch kannst Du über Amazon erwerben, in der Klinik bekommst Du es eh nicht: Erfolgreich gegen Kopfschmerzen und Migräne. Es ist sehr empfehlenswert.

    Leichtere Attacken kann man auch mit Diazepam und/oder Vomex überstehen. Vor allem, wenn man sie abends nimmt und dann gleich schlafen geht.

    Liebe Grüße
    Bettina

    #63719
    Profilbild von Doro
    Doro
    Teilnehmer

    hallo liebe maika,

    ich bin mir ganz sicher, dass es auch für dich einen behandlungsweg geben wird.
    das buch von prof. göbel kann ich dir auch nur wärmsten empfehlen.
    du wirst vieles wieder erkennen, wirst neue möglichkeiten sehen, wirst informiert sein….
    und wirst auf prophylaxemöglichkeiten treffen, die man auch mit kinderwunsch umsetzen kann 😉
    und zu den schmerzen und der medikantion hat dir ja bettina einiges empfohlen.
    lg
    doro

    #63720
    Profilbild von Maika Ewert
    Maika Ewert
    Teilnehmer

    nun wollte ich gerade die von mir aus dem link hier,ausgesuchten ärzte kontaktieren per email…. aber jetzt überlege ich, was schreibe ich denn so in einer email? meine frage ist ob die sich mit migräne auskennen, denn sonst hats kein sinn da hin zu gehen. nur die frage, schreibt man noch etwas über sich oder wie am besten? hm… grübel

    zu dem buch: ich habe mir mal die bewertungen durchgelesen. da schreibt unter anderem jemand, dass zwar alle formen genau beschrieben werden, aber als maßnahmen an sich vielleicht 8 seiten geschreiben sind? bin da jetzt etwas unsicher… kostet ja doch etwas das buch. also das von hr. göbel

    #63721
    Profilbild von Happy
    Happy
    Teilnehmer

    Liebe Maika,

    auch ich habe mich in der letzten Zeit zum Anfang per Mail an die Ärzte gewandt. Ich habe ein wenig darüber geschildert, was mich veranlasst, sie um einen Termin zu bitten und was ich mir dadurch erhoffe. Dann sind sie schonmal ein bissl im Bilde über mich. Das hatte sich auf jedenfall positiv ausgewirkt. Ich bekam schnell einen Termin. Die Ärzte, die mit der Migräne-Klinik verknüpft sind, sind auf jeden Fall mit dem Migräne-Thema firm, sonst wären sie nicht auf der Liste (nicht wahr, Bettina?).

    Das Buch habe ich auch und mir hat das sehr gut getan, es zu lesen, obwohl ich ja schon viel Migränewissen hatte. Aber da steht so viel Interessantes drin und so gut und einfach formuliert. Ich finde das sehr sehr gut und empfehle das sehr gerne weiter. Mein Freund, der überhaupt nicht viel weiß über Migräne, außer das, was er durch mich in den 3 Jahren, wo wir zusammen sind, mitbekommen hat. Auch er findet das Buch sehr gut und informativ!

    Liebe Grüße
    Christiane

    #63722
    Profilbild von Maika Ewert
    Maika Ewert
    Teilnehmer

    danke christiane…. ich habe jetzt mal 4 ärzte angeschrieben von der hier stammenden liste. aber weißt du christiane, ich hatte im letzten jahr einen termin gemacht bei einer dame sie ist sogar im deutschen migräne irgendwie bund (komm grad nicht auf den namen) und die hat mich so abgefertigt. ich habe einige beiträge drüber in kurzform mal geschrieben wie es bei ihr ablief und daher möchte ich halt wirklich vorher anfragen, ob sie sich mit dem thema migräne auskennen… gute ärzte sind mangelware, aber das was ich da erlebt habe, möchte ich nicht noch einmal erleben.

    momentan habe ich auch eine eigentlich gute phase, ich will es nicht so laut beschreien. habe am 12. das erste mal wieder ein triptan genommen und auch das erste diesen monat. habe davor mal wirklicih 14 tage nichts eingenommen. 1 attacke über 2 tage hatte ich, es war sehr schwer nicht zu den medikamenten zu greifen und für die nacht musste ich auch eine halbe schlaftablette nehmen, da ich absolut nicht in den schlaf kam, auch trotz vomex. die migräne war echt fies und sehr schmerzhaft, aber ich habe es durchgehalten und hatte danach auch ein sehr gutes gefühl. also bisher 2 attacken diesen monat davon 1 mit triptan. der mai dagegen war miserabel 14 schmerztage und auch alle behandelt. aber gut ist halt so.

    ich hoffe ich werde hier durch das forum meine einstellung zum leben mit migräne noch ändern bzw. den ansatz umsetzen und festigen. eben nicht mit angst in den nächsten tag zu gehen (was bei einem schlechten monat sehr schwer ist) naja, ihr kennt diesen langen selbsterkennenden weg ja.

    ich bin auch sehr froh so einen liebevollen mann zu haben, der nie sauer oder „angenervt“ scheint, wenn ich uns bei manchen vorhaben einen strich durch die rechnung mache.

    und natürlich meine kleine süsse maus die mich doch immer wieder ein lächeln ins gesicht zaubert. besonders wenns mama ganz ganz schlecht geht und schon früh ins bettchen geht…. sie kuschelt sich dann immer zu mir, darf dann bei mir mit einschlafen. wir schauen dann den sandmann und sie massiert mir mit ihren kleinen patschehändchen die stirn.

    #63723
    Profilbild von Bettina Frank - Moderatorin
    Bettina Frank – Moderatorin
    Super-Administrator

    Liebe Maika,

    das hast Du süß geschildert von Deiner Kleinen. Ich erinnere mich noch daran, als meine beiden so klein waren. :)

    Ich wünsche Dir sehr, dass Du „gute“ Antworten erhältst und dann einen neuen für Dich passenden Arzt finden kannst.

    Liebe Grüße
    Bettina

    #63724
    Profilbild von Doro
    Doro
    Teilnehmer

    hallo maika,
    die kleinen händchen haben heilenergien :-)
    …. auch ich erinnere mich….
    das buch kannst du wirklich unbedenklich kaufen. vor allem handelt es sich um ein werk, in dem man immer mal wieder nachschlägt …
    und christiane hat das ja ganz nett beschrieben, was in die mail rein kann.
    nur mut. ich drücke dir die daumen, dass du bald den für dich passenden arztIn gefunden hast.
    lg
    doro

    #63725
    Profilbild von Maika Ewert
    Maika Ewert
    Teilnehmer

    guten Abend ihr lieben…. hatte ja nun 4 Ärzte kontaktiert und habe mich eher kurz gehalten. wo ich deren Adresse her habe, seit wann ich migrane habe und ob sie ein richtiger Ansprechpartner wären… Antwort habe ich von noch keinem erhalten.bin ich zu ungeduldig?

    ich habe nun endlich Urlaub. 2 Wochen. mein Mann eigentlich auch aber wahrscheinlich bekommt er nur eine woche . ich freue mich jedenfalls riesig drauf.einen Plan haben wir nicht werden eher so tagesausfluge machen.
    dann euch lieben ein schönes Wochenende

    #63726
    Profilbild von Bettina Frank - Moderatorin
    Bettina Frank – Moderatorin
    Super-Administrator

    Liebe Maika,

    hab noch ein wenig Geduld, sind ja erst zwei Tage. 😉

    Genießt Euren Familienurlaub bei schönem Wetter und ohne gesundheitliche Einschränkungen. :)

    Liebe Grüße
    Bettina

    #63727
    Profilbild von Doro
    Doro
    Teilnehmer

    hallo maika,
    ich wünsch dir einen wunderschönen urlaub.

    ja, ich glaube schon, dass du ein wenig ungeduldig bist 😉
    da kommt ganz sicher noch etwas.
    lg
    doro

    #63728
    Profilbild von Maika Ewert
    Maika Ewert
    Teilnehmer

    guten abend ihr lieben,

    ich möchte mich mal kurz melden. leider, leider ist nun eine woche schon fast rum. und ich will am liebsten nochmal 2 wo. urlaub haben.

    ich habe übrigens von 2 ärzten antwort (insg. 4 kontaktiert) erhalten. von einem arzt/schwester schon etwas persönlicher geschrieben, dass er sich eben seit 20 jahren mit migräne befasst (klang für mich sehr nett,allerdings hat mir ein anderer arzt von diesem abgeraten-aber da werd ich wohl selber entscheiden müssen) und die andere ärztin hat mich lediglich auf ihre internetseite verwiesen, na toll soweit war ich auch. die anderen beiden haben nicht geantwortet.

    ja dieser monat sieht echt mal wieder gut aus. 6 attacken, davon 2 ausgestanden und 4 mit triptan behandelt. eigentlich hatte ich mir auch gesagt im urlaub wollte ich nichts nehmen,, aber dann dachte ich mir, warum einen urlaubstag versauen… nööö. ansonsten waren wir einen tag am strand, heute im indoor, da das wetter sich nicht entscheiden konnte, einen nachmittag habe ich mir meiner freundin verbracht und morgen sind wir zum kindergeburtstag im garten eingeladen. fahren wollen wir noch zum vogelpark nach marlow und in den serengeti park in hodenhagen.

    dann habt alle ein schönes wochenende.

    liebe grüße

    #63729
    Profilbild von 07156kreativ
    07156kreativ
    Teilnehmer

    Liebe Maika,
    das freut mich für dich genieße noch die restliche Zeit und laß es dir gut gehen.
    Liebe Grüße Conny

    #63730
    Profilbild von Bettina Frank - Moderatorin
    Bettina Frank – Moderatorin
    Super-Administrator

    Schöne Zeit noch, liebe Maika. Und weiterhin relativ braven Kopf. :)

    #63731
    Profilbild von Semi
    Semi
    Teilnehmer

    Hallo Maike,

    das hört sich doch gut an mit dem Urlaub und möchte dich im Forum, wenn auch verspätet, begrüssen, habe ich erst jetzt deine Vorstellung gelesen.

    Nutze den Urlaub für eine gute innere Basis, um Termine bei den Schmerztherapeuten wahrzunehmen bzw. dieses Thema anzugehen. Probiere doch den Arzt als erstes aus, der dir intuitiv am ehesten zusagt. Finde ich schon etwas befremdlich, dass ein Arzt den anderen bewertet bzw. gar von abrät oder war das dein behandelnder Arzt? Dann kann ich das nachvollziehen.

    Nachvollziehen kann ich auch das Gefühl, wenn es daran geht, sich von seinen Kindern kurzzeitig zu trennen. Das macht man in der Regel nur gezwungenermaßen und selbst dann überlegt man noch, obs keine andere Lösung gibt….

    Aber Bettina hat da schon recht, das erste Mal ists ganz grausig, aber du siehst ja, dass es geht. Also diese Herausforderung muss man tatsächlich trainieren, das Haupttraining allerdings ist in der Regel nach der ersten Trennung auf einen guten Weg gebracht

    Lg Semi

47 Beiträge anzeigen - 1 bis 47 (von insgesamt 47)

Du musst angemeldet sein, um zu diesem Thema eine Antwort verfassen zu können.

Hilfe beim Anmelden, Einloggen oder sonstige Fragen?

...dann wendet Euch bitte per E-Mail an den Admin

Mitglieder online

Profilbild von Ruth
Profilbild von Bettina Frank - Moderatorin
Profilbild von Dragonfly
Profilbild von alchemilla
Profilbild von Evken
Profilbild von KaGo
Profilbild von Ulrike
Profilbild von alioet
Profilbild von Julia
Profilbild von susisonne
Profilbild von Lena
Profilbild von Jojo
Profilbild von Ingrid
Profilbild von Stephanie
Profilbild von Specki
Profilbild von manderley
Profilbild von Monty
Profilbild von Josefine
Profilbild von sternchen
Profilbild von Maria
Profilbild von MiRi

Liebes Neumitglied

Hier findest Du wichtige Informationen zur Nutzung von Headbook. Herzlich willkommen!

Hier kannst Du Dich gerne vorstellen

Headbook Forentreffen 07.-09.8.2015 in Kiel

Weitere Infos in unserer Gruppe zum Forentreffen 2015

Gruppen

Deine Meinung ist gefragt

Schmerzklinik Kiel Cam live

Migräne-Kalender

Springe zur Werkzeugleiste