Mein persönlicher Schmerzverlauf

Mein persönlicher Schmerzverlauf

Neuvorstellung soulsurfer und Frage bzgl. Wartezeit

Ansicht von 20 Beiträgen - 91 bis 110 (von insgesamt 110)
  • Autor
    Beiträge
  • soulsurfer
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 71

    Hallo ihr lieben,

    Ich habe nochmal eine organisatorische Frage.
    In meinem Brief über meinen Aufenthalt steht, dass sich An-und Abreise um wenige Tage verschieben könnten.

    Da es sich für mich preislich (und stresstechnisch) eher lohnt zu fliegen, würde ich gerne wissen,ob es möglich ist, zumindest an meinem jetzt festgesetzten Entlassdatum auch tatsächlich entlassen zu werden.
    Weil dann könnte ich jetzt schon buchen und einen womöglich um einiges günstigeren Flug bekommen.

    Die zweite Frage wäre, wie man mit öffentlichen Verkehrsmitteln preisgünstig von der Klinik aus zum Hamburger Flughafen kommt, weil ich von dort aus fliegen würde. Vllt kennt sich ja jemand aus 🙂

    LG 🙂

    soulsurfer
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 71

    Achso und bis wie viel Uhr am Entlasstag wird man spätestens entlassen?

    sternchen
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 4296

    Liebe Soulsurfer,

    als ich seiner Zeit in Kiel war, da fuhr ein Bus von Kiel nach Hamburg zum Airport. Aktuell mußt du vielleicht bei Google mal schaun.

    Am Entlassungstag konnte ich schon sehr früh abreisen. Sollte dein Entlassungsbericht noch nicht fertig sein, kann dieser mit der Post nachgeschickt werden.

    Ob du deinen Flieger schon so früh sicher buchen kannst, wird wohl niemand sicher sagen können. Es hängt ja von deinem Aufenthalt ab. Durchaus möglich, dass auch für dich die übliche Aufenthaltsdauer gilt. Aber wenn nicht?

    Alles Liebe
    Sternchen

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 26864

    Liebe Soulsurfer,

    ich verstehe das Problem mit der Buchung, aber es ist für die Klinik sehr schwer vorauszusagen, ob der Aufnahmetag und somit der Abreisetag genau eingehalten werden können. Meist klappt es aber mit den angegebenen Zeiten, daher würde ich trotzdem mal buchen. Verschiebt man dann den Flug, kostet es € 50 Umbuchungsgebühren. Zumindest ist mir dieser Betrag jetzt in Erinnerung und das wäre dann halt das Risiko.

    Es geht der Flughafenbus jede Stunde von Hamburg Flughafen nach Kiel Hauptbahnhof – und zurück. Ist super praktisch, er ist knapp eineinhalb Stunden unterwegs.

    Liebe Grüße
    Bettina

    soulsurfer
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 71

    Vielen Dank euch beiden! 🙂

    soulsurfer
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 71

    Hallo,

    Das ist jetzt wohl eine ungewöhnliche Frage, aber darf ich mir nach Kiel eine Wärmflasche mitnehmen und dort auch benutzen (gibt’s nen Wasserkocher)?

    In den meisten Kliniken sind diese ja wegen Verbrennungsgefahr verboten.

    Aber da ich ja die Tablettenpause durchstehen muss und mir Wärme manchmal bei Migräne hilft (Kirschkernkissen ist nie lange genug warm) wäre das evtl eine Erleichterung.

    Hab vor der Pause bisschen Bammel.

    LG

    Bettina Frank – Admin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 26864

    Hallo Soulsurfer,

    es gibt diese Kirschkern- und Dinkelkissen zum Ausleihen in der Klinik. Vielleicht kommst Du ja doch damit gut zurecht? Sie halten zwar nicht so lange, aber eine Mikrowelle steht in jeder Etage.

    Ob Wärmflaschen erlaubt sind, ist mir nicht bekannt. Aber auch nur deshalb, weil die Frage noch nie kam. 😉 Ruf doch mal kurz an und frag nach.

    Keine Angst vor der Pause, Du wirst dort auf Händen getragen. 🙂 Es gibt Begleitmedikation, die es Dich recht gut überstehen lässt.

    Liebe Grüße
    Bettina

    Katrin
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 309

    Guten Morgen liebe Soulsurfer,

    also ich habe bei meinen beiden Aufenthalten in der Schmerklinik Kiel meine Wärmflasche dabei gehabt (bei meinen fast ständigen Eisfüßen ein Muss!). Einen Wasserkocher gibt es sicher auch in der Nähe der Küche…!

    Alles Gute für dich!
    Katrin

    soulsurfer
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 71

    okay, danke euch für die Antwort!

    Ich will deswegen nicht anrufen, da komme ich mir dann doch zu blöd vor 🙈
    Ich nehme sie einfach mit und falls sie neuerdings trotzdem was dagegen haben sollten, dann halt doch das Kirschkernkissen.

    Liebe Grüße 🙂

    soulsurfer
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 71

    Hallo ihr lieben,

    sagt mal, wird Lyrica auch als Migräneprophylaxe eingesetzt? Ich lese auf der Seite der Schmerzklinik nur vom Gabapentin.

    Mir ist allerdings aufgefallen, dass ich weniger Migräne habe, seit ich das Medikament nehme. Das kann Zufall sein (wegen weniger Stress), aber das würde mich jetzt doch mal noch interessieren 😊

    Liebe Grüße

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7036

    Hallo Soulsurfer,

    ja Lyrica/Pregabalin wird auch zur Prophylaxe eingesetzt. Wie schön, dass es dir auch gegen die Migräne hilft, da kannst du ja gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen! 😉

    Alles Liebe weiterhin,
    Julia

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 4 Wochen von  Julia.
    soulsurfer
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 71

    Uii, wie erfreulich 🙂 Dann bin ich auf den weiteren Verlauf wirklich mal gespannt.

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7036

    🌞☺😉 Wenn du so weitermachst, kommst du noch „völlig geheilt“ in der Klinik an!!! 😉☺🌞

    soulsurfer
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 71

    haha, das wäre toll 😅😎

    Aber bis zu einem mindestens mal „guten“ Zustand ist es noch ein langer Weg.
    Für mich ist es gerade einfach schön, mal 2 schmerzfreie Tage pro Woche zu haben.😊 Ganz vergessen wie das ist.🤤

    Was meine Leistungsfähigkeit angeht, bin ich aber noch auf nem sehr niedrigen Niveau.
    Einmal kurz einkaufen gewesen und der Rest des Tages gehört der Couch; ich bin dann einfach total platt😓😞

    Aber es scheint endlich mal deutlich bergauf zu gehen und es ergeben sich neue Möglichkeiten. ☺

    soulsurfer
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 71

    Ist es eigentlich sinnvoller, sich von einem Schmerztherapeuten oder einem Neurologen ambulant weiter behandeln zu lassen?

    Wo bestehen denn da die Unterschiede? Oder ist es letztendlich egal?

    LG

    Julia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 7036

    Hallo Soulsurfer,

    Schmerztherapie ist ja eine Zusatzausbildung und kein Facharztstudium.
    Im Prinzip kann jeder Facharzt die Bezeichnung „spezielle Schmerztherapie“, zusätzlich zu seinen Grundkenntnissen in seinem Fach, erwerben. Das sagt dann aber erstmal nichts über seine spezielle Ausrichtung aus. Für uns Patienten bedeutet es, dass wir vor einer Anmeldung mit langer Wartezeit klären sollten, ob eine Spezialisierung auf, in unserem Fall, Kopfschmerzen gegeben ist. Es gibt sicher viele Fachärzte wie Anästhesisten oder Allgemeinmediziner, die Kopfschmerzen im Programm haben und sehr gut sind, am Ehesten aber sind wir wohl bei den Neurologen an der richtigen Stelle. Migräne ist eben eine neurologische Erkrankung.
    Das braucht leider ein bisschen Recherche. Möglichkeiten, diese Fachleute zu finden, gibt es hier in der Therapeutensuche oder auch auf der Seite der DMKG, sie haben sich ja angemeldet. Eine Garantie ist damit aber nicht gegeben, wie man immer mal wieder hört. Also auch noch mal auf die Homepages und Bewertungsportale wie Jameda etc. schauen.

    Viel Erfolg bei der Suche,
    Julia

    soulsurfer
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 71

    Alles klar.

    Mir ging es auch um Neurologen/Anästhesist (statt Schmerztherapeut); da habe ich mich vertan.

    Ich habe nämlich Ende August einen Termin bei einem Neurologen, auf den ich seit einem halben Jahr warte. Steht schon was von Kopfschmerzen und Nervenschmerzen auf seiner Seite.

    Alternativ gäbe es halt noch 2 Anästhesisten, die ebenfalls Kopfschmerzen als Schwerpunkt genannt haben, bei Jameda wirklich top Bewertungen haben, aber leider wohl auch eine sehr lange Wartezeit. Stehen auch,im Gegensatz zum Neurologen, auf der Liste der Klinik Kiel.

    Ich warte wohl erst mal den Termin beim Neurologen ab und mache direkt schonmal einen bei dem Anästhesisten. Falls der Neurologe gut sein sollte,bleibe ich halt bei ihm, ansonsten hab ich ein Backup.

    Wünsche euch allen ein sonniges Wochenede! ☀️⛱

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 3 Wochen von  soulsurfer.
    soulsurfer
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 71

    Hallo ihr lieben,

    Ich wollte mal ein wenig aus der Schmerzklinik berichten und wie es mir so geht.

    Ich bin jetzt seit 12 Tagen hier und bald geht es schon wieder heim.
    Ich habe mich hier sehr gut eingelebt, fühle mich wohl, werde super betreut und kann von den verschiedenen Seminaren und Gruppen sehr profitieren.

    Mir wurde die chronische Migräne diagnostiziert, atypischer Gesichtsschmerz und die Sache mit meinem „kaputten“ Auge, naja, da können sie leider nichts diagnostizieren 🙁
    Festgestellt wurden wieder die Augenmuskellähmung und halt die Doppelbilder sowie ein leichter Nystagmus.
    Ich werde eine Empfehlung für eine Uniklinik bekommen, in der auf der Neurologie nochmals das komplette Diagnostikprogramm inklusive MRT und allem drum und dran „laufen“ soll, da die Oberärztin entzündliche Prozesse vermutet.

    Es ist etwas frustrierend, dass ich nun nach der Schmerzklinik direkt nochmal ins nächste Krankenhaus muss, weiß aber ja, dass hier in Kiel diese Untersuchungen einfach nicht möglich sind.

    Nur, im nächsten Krankenhaus kann auch eigentlich nichts Spannendes herauskommen, da MRT und VEP u.a. ja bereits letztes und auch dieses Jahr keine Ergebnisse brachte.

    Habe natürlich jetzt Angst, nachher mit Sehstörungen da zu stehen, mit denen ich leben muss, ohne sie behandeln zu können oder die Ursache zu wissen.

    Für die chronische Migräne bekomme ich ab morgen Botox, bin schon ganz aufgeregt und hoffe, dass es meine Anfallshäufigkeit etwas eindämmt. Bin da aber sehr positiv gestimmt. 🙂

    Gestern war ich auch in dem Headbook Vortrag von Prof. Göbel und fand diesen sehr interessant 🙂

    Sonnige, endlich etwas kühlere Grüße aus Kiel 🙂

    • Diese Antwort wurde geändert vor 3 Monate, 1 Woche von  soulsurfer.
    heika
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 5170

    Liebe Soulsurfer,

    das freut mich sehr, dass es dir in der Klinik gut geht.
    Ich finde das gut, dass man noch mal ein MRT macht, so kann man die Bilder vergleichen. Klar, das Allerbeste wäre für dich eine klare Diagnose mit einer speziellen Behandlungsempfehlung. Glaube mir, den Ärzten auch! 😉 Manche Problematiken sind knifflig, da ist das oft sehr schwierig, doch ich bin sicher, dass getan wird, was immer möglich ist.

    Was den Vortrag von Prof. Göbel betrifft, hoffe ich, dass jemand in Headbook noch ein paar Infos dazu reinstellt.

    Alles Gute für deine Botox-Behandlung! Ich wünsche dir spürbaren Erfolg. Jede Verbesserung ist wichtig und wohltuend, egal, in welchen Bereich.

    Lieber Gruß
    Heika

    soulsurfer
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 71

    Danke für deine lieben Worte, Heika! ☺😊

Ansicht von 20 Beiträgen - 91 bis 110 (von insgesamt 110)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Zur Werkzeugleiste springen