Mein persönlicher Schmerzverlauf

Mein persönlicher Schmerzverlauf

Vorstellung und Fragen nach Tipps und Tricks

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)
  • Autor
    Beiträge
  • Profilbild von MatthiasMatthias
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3

    Hallo ihr alle,
    mein Name ist Matthias ich bin 19 Jahre alt, und ich „leide“ seit kurzem an Migräne.
    Seit ca. einem halben Jahr habe ich 1-2 mal im Monat Migräne. Manchmal mehr, manchmal weniger schlimm.

    Mein eigentliches etwas unangenehmes Problem ist das mit der Toilette…
    Wenn ich etwas heftiger Migräne habe liege ich wirklich flach, mir schlägt die Migräne auch ziemlich auf den Kreislauf ( zumindest wird mir nur beim Aufrichten schon Schwindelich und Übel ). Habt ihr das Problem auch ? Und eventuell Tipps oder Erfahrungen wie ihr das mit dem Toilettengang macht?

    Danke im voraus, bei diesem etwas peinliches Thema 🙂
    Schönen Abend

    Profilbild von JojoJojo
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 55

    Willkommen Matthias 😊

    Hier bist du goldrichtig, und wirst viel Wissen über die Migräne bekommen.

    Als erst würde mich interessieren, ob du bei einem Neurologen in Behandlung bist, und ob dieser die Migräne diagnostiziert hat.

    Wie behandelst du denn deine Anfälle?

    Migräne macht natürlich schlapp, und bringt den Kreislauf etwas durcheinander. Allerdings ist mir meist nie schwindlig dabei. Es könnte sich dabei (eventuell !) um eine Sonderform der Migräne handeln. Aus der Ferne kann ich als Laie das nicht beurteilen. In dem Fall wäre die Akutmedikation aber eine ganz andere.

    Deshalb ist eine gesicherte Diagnose von einem Neurologen auch von solch großer Bedeutung.

    Nun aber erst mal viel Freude beim Einlesen 😊

    LG

    Jojo

    Profilbild von MatthiasMatthias
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3

    Danke für die Schnelle Antwort,
    ja mein Hausarzt hat mich an einen Neurologen überwiesen, ein EEG und MRT habe ich über mich ergehen lassen, um verständlicher weiße etwas schlimmeres auszuschließen.
    aber um ehrlich zu sein war ich nicht wirklich begeistert von diesem Doc. Es hat sich so „lächerlich“ angefühlt, er hat mich etwas abgestempelt. Ich habe ihm von meinen Symptomen berichtet, und er hat schon gesagt es klingt nach Migräne ( sind auch die Klassiker, verschoemmen sehen ca 30 min vor kopfschmerzen, licht und Lautes ist die Hölle etc. ) Aber er hat überspitzt gemeint ich soll mich doch als junger mann nicht so anstellen, daran stirbt mann nicht… Aktuell mache ich es so das ich wenn ich die Sehstörungen bekomme, gleich eine Ibu 400 nehme und dann so schnell wie geht ins Bett und versuchen zu schlafen… Aspirin hilft 0,0.
    Und da kommt das Problem mit dem Toiletten gang 🙂 , wenn ich im Bett liege fällt es mir extrem schwär wieder aufzustehen, ohne Hilfe praktisch unmöglich.
    Möchte aber jetzt zu einem anderen Neurologe, aktuell kann ich dir ehrlich gesagt nicht mal sagen ob das jetzt eine richtige Migräne Diagnose war…
    Grüße Matthias

    Profilbild von JojoJojo
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 55

    Ui 😳

    Natürlich stirbt man nicht daran, aber man büßt ganz viel Lebensqualität ein. Zumal wenn man keine vernünftige Akutmedikation hat.

    Nimmst du nichts gegen die Übelkeit?

    Dass Aspirin nicht wirkt, wundert mich nicht.

    Bei episodischer Migräne kann man auch durchaus mit Ibu behandeln.

    Aber das Mittel erster Wahl bei Migräne sind eigentlich die Triptane. Die nehmen nicht nur den Schmerz, sondern auch alle Begleiterscheinungen wie Erbrechen usw.

    Allerdings darf man Triptane erst nach der Aura, den Vorboten die du so gut beschreibst (Flimmern…), nehmen.

    Sowieso würde ich bei deinem Fall erst ein Gespräch mit dem Neurologen empfehlen, um diesen Schwindel zu klären. Denn, je nach Form der Migräne, darf man überhaupt kein Triptan nehmen.

    Wäre ich an deiner Stelle, würde ich mich hier erstmal ein bisschen einlesen. Besonders das Thema Magnesium würde ich dir ans Herz legen. Das könnte dir vielleicht schon helfen.

    Ansonsten unbedingt einen Neurologen aufsuchen, der sich mit Migräne auskennt, eine klare Diagnose erstellt und dir eine vernünftige Akutmedikation verschreibt.

    Viel Spaß beim Stöbern hier 😉

    Jojo

    Profilbild von MatthiasMatthias
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 3

    Danke 🙂

    Profilbild von JuliaJulia
    Teilnehmer
    Beitragsanzahl: 6164

    Hallo Matthias,

    zu deinem aktuellen Problem: es gibt Eimer 😉 ! Für die Reise sogar Falteimer!

    Natürlich solltest du es aber mit einer vernünftigen Attackenmedikation zumindest meistens hinbekommen, dass du durch Schwindel und Übelkeit nicht völlig bewegungsunfähig wirst.

    Darum meine Frage: hast du Triptane zur Behandlung der Anfälle bekommen? Diese dürfen dann aber nicht während der Auraphase genommen werden, erst nach deren Ende! Die Triptan-Nasensprays und das Sumatriptan als Inject sind bei Erbrechen besonders gut geeignet. Und, was auch immer gut hilft sind die Antiemetika wie MCP oder Domperidon, vor der eigentlichen Medikamenteneinnahme genommen. Die setzen die lahmliegende (auch wenn man es nicht merkt) Magendarmbeweglichkeit wieder in Gang und nehmen die Ubelkeit. Dann wirken auch die Triptane wesentlich besser und schneller.

    Und gegen den Schwindel und Ubelkeit kann man auch gut was mit dem Dimenhydrinat (Reisetabletten/Vomex) bewirken.
    Das alles kannst du sicher auch mit deinem Hausarzt besprechen, bis du einen vernünftigen Neurologen hast. Eine gute Chance einen kopfschmerzkundigen Arzt zu finden ist die Therapeutensuche rechts unten in der Sidebar der Schmerzklinik Kiel. Genau wie das Migränewissen mit vielen nützlichen Tipps.

    Viel Erfolg,
    Julia

    Profilbild von Bettina Frank - ModeratorinBettina Frank – Moderatorin
    Keymaster
    Beitragsanzahl: 24091

    Willkommen im Headbook, lieber Matthias.. 🙂

    Ich würde auch erst mal übergangsweise zum Hausarzt, der sich hoffentlich mit Migräne auskennt und dann einen neuen Neurologen suchen. Jemand, der sagt, Du sollst Dich nicht so anstellen, hat keine Ahnung von Migräne. Ärgerlich und unmöglich. Rechts unten in der Sidebar findest Du eine Liste der Netzpartner der Schmerzklinik Kiel, vielleicht ist ja einer in Deiner Nähe.

    Was meinst Du denn mit dem Toilettengang? hast Du während der Attacken häufigen Stuhl- oder Harndrang und/oder Durchfall? Wenn ja, das ist alles völlig normal, weil Migräne eigentlich eine Ganzkörper-Krankheit ist.

    Vomex hat Dir Julia schon genannt, ebenso die Antiemetika. Hochdosiertes Magnesium und Vitamin B2 könnten vorbeugend Sinn machen.

    Liebe Grüße
    Bettina

Ansicht von 7 Beiträgen - 1 bis 7 (von insgesamt 7)

Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.

Zur Werkzeugleiste springen