Danny

Danny

  • Hallo ihr Lieben,
    nachdem mein Arzt einen Bericht für die Krankenkasse geschrieben hat, haben nun zum Glück die Beihilfe und die Krankenkasse das Botox übernommen – und ich bin darüber wirklich erleichtert.
    Eine Besserung hat sich leider noch immer nicht eingestellt – und ich liege nach wie vor bei etwa 25 Tagen mit Migräne pro Monat – und an den…[Weiterlesen]

  • Hallo ihr Lieben,

    zum Jahresende habe ich nun noch zwei nicht so Schöne Nachrichten:

    Zunächst hat das Botox bisher bei mir keine Wirkung gezeigt. Außerdem weigern sich sowohl meine private Krankenversicherung als auch die Beihilfe die Kosten zu übernehmen. Hat hier jemand von euch ähnliche Erfahrungen und einen Tipp, was ich nun tun kann? Die…[Weiterlesen]

  • Hallo ihr Lieben,

    hier noch eine kurze Rückmeldung zu meinem letzten Arztbesuch: Da ich nun wieder bei etwa 25 Migränetagen monatlich liege – und einen Anfall hatte, der über 24 Tage am Stück anhielt, habe ich nun Botox gespritzt bekomnen. Ich hoffe, dass dadurch eine Linderung einsetzt. Meine Sorge ist nur, dass die Krankenkasse es zahlt – mei…[Weiterlesen]

  • … mein Hausarzt hat mich nun erst einmal bis einschließlich Freitag krank geschrieben. Sollte die Migräne bis dann nicht besser sein, würde er die Krankschreibung auch noch verlängern – bis ich kommende Woche den Termin bei meinem anderen Arzt habe. Ich hoffe, dass wir dann gemeinsam eine Besserung herbeiführen können.

  • Liebe Ulrike,

    da sich zur Migräne nun noch ein grippaler Infekt gesellt, habe ich mich nun doch für morgen und übermorgen krank gemeldet. Morgen habe ich außerdem einen Termin beim Hausarzt – mal schauen, ob er mich noch länger krank schreibt. Auch den Termin bei meinem Arzt konnte ich vorverlegt – mal schauen, ob wir gemeinsam eine Mögl…[Weiterlesen]

  • Liebe Bettina,

    auch dir Danke ich für die netten Worte.

    Viele Grüße

  • Liebe Ulrike,

    danke für deinen Zuspruch und deine lieben Wünsche.

    Ich habe ja in diesem Schuljahr die Schule gewechselt – und aufgrund der Erkrankung einer Kollegin nun doch eine erste Klasse übernommen – für die ich nicht einmal eine Woche Zeit hatte, mich darauf vorzubereiten – und auch um die Herbstferien herum noch erhebliche Wechsel im Stu…[Weiterlesen]

  • Hallo ihr Lieben,

    nach langer Zeit möchte ich mich nun auch wieder einmal zu Wort melden.

    Nachdem es mir eine Zeit ein wenig besser ging, geht es mir momentan leider wieder nicht so gut.
    Vor etwa vier Wochen hatte ich mehrfach während des Spannungskopfschmerzes ein Kopfschmerz um das linke Auge, der immer nur etwa 15 bis 45 Minuten angedauert h…[Weiterlesen]

  • Hallo ihr Lieben,

    auch ich muss mich heute wieder einmal melden – und ein wenig berichten: Ich habe nun seit letztem Dienstag durchgehend Migräne – immer wieder unterbrochen von – ich hoffe der Ausdruck ist korrekt – Aura-Phasen, gekennzeichnet durch Seh- und Sprachstörungen (Sehstörung: Flimmern) sowie durch Kribbeln im linken Arm und Bein un…[Weiterlesen]

  • Liebe Julia,

    vielen Dank für deine Mühe.
    Ich glaube – aber vielleicht geht das uns allen so – dass es manchmal schwierig ist zu differenzieren, welche Tipps nur für einen selber gelten und welche eventuell auch für andere. Ich denke aber, dass der Hinweis, alles immer mit seinem Arzt abzusprechen, der wichtige und richtige ist. Ich hoffe auß…[Weiterlesen]

  • Liebe Ulrike,
    das wäre sicher spannend.
    Ich habe damals eine einwöchige Kreuzfahrt bis Budapest und zurück nach Passau und einmal eine viertägige bis Wien und zurück nach Passau gemacht. Traumhaft schön! – Aber Kreuzfahrten sind allgemein so etwas wie mein „Hobby“ geworden – auf mittlerweile 22 Kreuzfahrten konnte ich einen Großteil der Welt k…[Weiterlesen]

  • Hallo ihr Lieben,
    ich habe gerade noch einmal ein wenig gelesen.
    Die Aussage ist – und diese ist allgemein zu verstehen – dass Triptane während einer Aura kontraindiziert sind. Ich glaube, diesbezüglich sind wir uns auch einig.
    Auch dass während der Migräne ohne Aura das passende Triptan – eventuell mit Verstärkung – hilfreich ist – auch dari…[Weiterlesen]

  • Liebe Julia,
    es geht hier nicht um eine Aura ohne folgende Migräne, sondern um eine Aura, der eine Migräne folgt.
    Dass es Auren gibt, der keine Schmerzattacke folgt, ist mir bekannt – wie damit umzugehen ist weiß ich nicht – da dies bei mir nicht vorliegt.
    Jenny beschreibt ihre Situation so, dass bei ihr zunächst die Aura mit Sehstörungen vorl…[Weiterlesen]

  • Liebe Julia,
    es geht hier nicht um eine Aura ohne folgender Migräne, sondern um eine Aura, der eine Migräne folgt.
    Dass es Auren gibt, der keine Schmerzattacke folgt, ist mir bekannt – wie damit umzugehen ist weiß ich nicht – da dies bei mir nicht vorliegt.
    Jenny beschreibt ihre Situation so, dass bei ihr zunächst die Aura mit Sehstörungen vorl…[Weiterlesen]

  • … ansonsten, liebe Jenny, kann ich mich den Tipps der anderen nur anschließen: Die Homepage der Schmerzklinik und das Buch von Prof. Göbel bieten sehr viele wichtige Informationen.
    Und bezüglich der Triptane: Es gibt momentan sieben unterschiedliche – vielleicht hast du wirklich noch nicht das gefunden, welches bei dir angemessen wirkt. – Sp…[Weiterlesen]

  • Hallo Julia,

    man hat mir allgemein bei einer Aura dazu geraten. Auch bei mir ist die Aura nicht viel länger als 30 bis 60 Minuten. Deshalb habe ich ja den Zusatz gemacht, den Arzt auf jeden Fall darauf anzusprechen.
    Den Meditag hat man doch genauso bei der Einnahme des Triptans verspielt. Und der genaue Satz lautet: „Triptane sind während einer A…[Weiterlesen]

  • Hallo Jenny,

    auch von mir ein herzliches Willkommen im Headbook.

    Mir wurde in Kiel gesagt, dass Triptane während einer Aura kontraindiziert sind – und während dieser zu ASS oder Ibu oder Novalgin geraten. – Sprich doch einmal deinen Arzt darauf an.

    Viele Grüße und alles Gute
    Danny

  • Liebe Ulrike,
    ich genieße es auch immer, an der See zu sein.
    Aber in Süddeutschland gibt es doch auch sehr schöne Ecken. Ich bin in den letzten Jahren zwei Mal zu Donaukreuzfahrten in Passau gestartet und habe jeweils eine Nacht in Passau verbracht – eine total schöne Stadt, in der man auch relativ viel unternehmen kann.
    Viele Grüße

  • Liebe Lilli,

    ich kann das von dir Geschriebene gut verstehen und nachvollziehen.

    Vor etwa einem Jahr hatte ein ziemlich junger Schüler meiner ehemaligen Schule einen sehr starken Migräneanfall. Der Junge hat auf einer Liege gelegen und sehr stark geweint und geschrien – das hat mich damals sehr berührt und auch sehr nachdenklich gemacht. Da ic…[Weiterlesen]

  • … und noch als Ergänzung: Dieses Mal habe ich mir vor dem Arztbesuch Übernachtungen in Kiel gebucht – ist deutlich entspannter und ich hatte so Zeit, Kiel ein wenig kennen zu lernen. Bin gerade wieder zuhause angekommen – und hatte so drei nette, entspannte Tage.
    Viele Grüße

  • Mehr laden
Zur Werkzeugleiste springen