heika

heika

  • 12.12.2018

    Vorfreude auf Weihnachten

    Ein Kind – von einem Schiefertafel-Schwämmchen
    Umhüpft – rennt froh durch mein Gemüt.

    Bald ist es Weihnacht! – Wenn der Christbaum blüht,
    Dann blüht er Flämmchen.
    Und Flämmchen heizen. Und die Wärme stimmt
    Uns mild. – Es werden Lieder, Düfte fächeln. –
    Wer nicht mehr Flämmchen hat, wem nur noch Fünkchen gli…
    [Weiterlesen]

  • Lebkuchenduft. Weihnachtsplätzchenduft. Viele Forenmitglieder sind fleißige Hobbybäckerinnen, so auch unsere Katrin, die sich gleich auf zweierlei Arten kreativ betätigt hat:

    Korn und Nüsse mahle fein,
    Butter, Zucker, Eigelb rein.
    Etwas Liebe noch dazu,
    geknetet wird ein Teig im Nu.
    Häufchen auf das Blech gesetzt,
    fast 180 – grob gesch…
    [Weiterlesen]

  • 11.12.2018

    Warten auf Weihnachten

    Lebkuchenduft.
    Schnee in der Luft.
    Kleine Wünsche und großer Wunsch.
    In blauen Bechern ein Punsch.
    Die Hände sind kalt.
    Weihnachten, komm bald!

    Hanna Ahrens

    aus dem Buch „Dem Stern folgen“ von Hanna Ahrens, Brunnen Verlag Gießen
    Veröffentlichung in Headbook mit freundlicher Erlaubnis des Verlags

  • 10.12.2018

    Weihnachtslust

    Lieblich wieder durch die Welt
    geht die holde Kunde,
    die den Hirten auf dem Feld
    klang aus Engelsmunde.

    Was den Hirten wurde kund,
    blieb uns unverloren:
    wieder kündet Engelsmund,
    dass uns Christ geboren.

    Welch ein Glanz durchbricht die Nacht
    in des Winters Mitte!
    Welche Freude wird gebracht
    in die ärmste H…
    [Weiterlesen]

  • 9.12.2018

    Verschenke, was nur du geben kannst

    Verschenke, was wie Gold für dich ist:
    Eine kleine Spanne deiner kostbaren Zeit.
    Liebe, die dauert.
    Einen weisen Gedanken
    wie einen Schatz aus der Tiefe.

    Verschenke, was wie Weihrauch ist:
    Dein Staunen, deine Bewunderung.
    Demut vor dem Unbegreiflichen.
    Die Gabe, im Kleinsten
    das Größte zu se…
    [Weiterlesen]

  • 8.12.2018

    Eine humorvolle Betrachtung des (vor-)weihnachtlichen Fernsehprogramms einer ebenfalls humorvollen, jungen und sehr romantisch veranlagten Frau:

    Alle Jahre wieder…

    Es gehört zu Weihnachten wie der Weihnachtsbraten (gut, nicht bei unserer Familie, bei vielen anderen aber schon), der heiße Kakao (na ja, vielleicht auch nicht bei u…[Weiterlesen]

  • Liebe Judith,

    das tut mir aber leid für deine Mutter, dass sie nun bei fortgeschrittenem Alter derart geplagt ist. Auren können tatsächlich isoliert auftreten, das heißt, ohne nachfolgenden Kopfschmerz.

    Da eine Polymyalgia rheumatica mit Gefäßentzündungen einhergeht, oft auch im Kopfbereich, könnte vielleicht da ein Zusammenhang zwischen der Gru…[Weiterlesen]

  • Liebe Sonja,

    das ist generell ein großes Problem, dass niedergelassene Ärzte sich oft nicht so viel Zeit nehmen können, wie es eigentlich nötig wäre. Sie bekommen pro Quartal pro Patient von den Krankenkassen einen gewissen Fixbetrag, und der ist keineswegs großzügig bemessen. Und eine umfassende Kopfschmerzproblematik ist äußerst zeitinte…[Weiterlesen]

  • Liebe Claudia,

    die Phase der Blockflöte-spielenden Kinder habe ich hinter mir. Es gibt Dinge, die ein Migränekopf nicht vermisst… 😉
    Und ich habe mir fest vorgenommen, vor den nächsten Erledigungen in der Stadt Ohropax in die Ohren zu stopfen. Dieses laute Dauergedudel ist für mich ein Trigger „der ersten Reihe“.

    Die beste Erklärung für die V…[Weiterlesen]

  • 7.12.2018

    Dezemberregen

    Ein Blick aus dem Fenster:
    Trostloses Grau.
    Fröstelnd wende ich mich ab.
    Die Kälte weicht.
    Im Schein der flackernden Kerzen
    schenkt mir
    mein Weihnachtsengel
    sein warmes Lächeln.

    Anita Menger

    Veröffentlichung in Headbook mit freundlicher Erlaubnis der Autorin
    https://meine-festtagsgedichte.de/

    Persönliche Anme…[Weiterlesen]

  • 6.12.2018

    Liedtext

    Laßt uns froh und munter sein
    und uns recht von Herzen freun!
    Lustig, lustig, traleralera!
    Bald ist Nik’lausabend da,
    bald ist Nik’lausabend da!

    Bald ist unsere Schule aus,
    dann ziehn wir vergnügt nach Haus.
    Lustig, lustig, …

    Dann stell’ ich den Teller auf,
    Nik’laus legt gewiß was drauf.
    Lustig, lustig, …

    Steht der Te…[Weiterlesen]

  • Ich finde es für mich immer sehr wichtig zu erfahren, warum und wozu ich etwas tun soll oder eben auch nicht. Ich frage durchaus nach, bin deshalb für „normale“ Ärzte auch eher eine anstrengende Patientin. 😉

    Wir hatten hier doch mal ein Forenmitglied, der von einer Heipraktikerin empfohlen worden war, rote Unterwäsche und Socken zu tragen, wei…[Weiterlesen]

  • heika antwortete zum Thema Heikas Adventskalender 2018 im Forum Gruppenlogo von AdventAdvent vor 1 Woche

    5.12.2018

    Was könnte wachsen?

    Ich wollte nie mittun,
    wenn sie die Kirschzweige brachen,
    die kahlen Forsythienäste in die Stube holten,
    mitten im kalten Winter,
    die Blüten hervorlockten
    in die trügerische Wärme, viel zu früh,
    zum alsbaldigen Welken verurteilt,
    ohne jemals den Frühling zu sehen.

    Ich nahm das winzige Korn,
    den Samen von Peters…
    [Weiterlesen]

  • 4.12.2018

    Oase des Winters

    Weihnachten –
    Oase des Winters.
    Dein Ursprung
    ist die Quelle der Liebe.
    In deinem Lichtkreis
    gedeihen
    edle Tannen der Hoffnung,
    an denen
    die begehrte Frucht
    Frieden
    reift …

    Anita Menger

    Veröffentlichung mit freundlicher Erlaubnis der Autorin
    http://www.meine-festtagsgedichte.de

  • 3.12.2018

    Weihnachtsgedicht

    Für euch, o Kinder, blüht das Fest der Feste,
    Was bringt’s wohl diesmal? Welch ein Meer von Licht?
    Könnt‘ ihr’s erwarten? Wisst, das Allerbeste,
    Das habt ihr schon. Das ist’s: ihr wisst’s noch nicht.

    Was wir zum Spiel, was wir zum Ernst euch geben,
    Als reine Freude gebt ihr’s uns zurück,
    Das ist das Beste, dass es…
    [Weiterlesen]

  • Liebe Frauke,

    damit hast du auch absolut recht, dass die Schmerzwahrnehmung immer sensibler wird. Zwei Zitate von Prof. Göbel passen dazu: „Schmerz erzeugt immer noch mehr Schmerz. Das Schmerzsystem wird immer sensibler.“ Und: „Schmerzen aushalten ist keine Tugend.“ Das letzte stammt, wenn ich mich richtig erinnere, aus einem Live-Chat.

    Ein…[Weiterlesen]

  • Das ist die allerhöchste Bäckerkunst, wenn man aus Vollkorn super leckere Plätzchen herstellen kann. Bei uns im Bioladen gibt es Vanillekipferl aus Vollkorn, da würdest auch du, Tanni, dir die Finger danach schlecken, da bin ich mir sicher! 😉

    „Deine“ Spitzbuben, liebe Tanni, werden bei uns nicht lange reichen. Meine Tochtern hat gestern näm…[Weiterlesen]

  • Hallo Nelto (männlich? weiblich? 😉 ),

    herzlich willkommen als schreibendes Mitglied bei Headbook!

    Ich habe auf Topamax auch mit Schwindel reagiert. Wie hoch ist denn deine Dosierung, mit der du eingestiegen bist? Gerade bei Topamax empfiehlt es sich, mit sehr geringen Dosierungen einzusteigen und sehr langsam hochzudosieren, da die…[Weiterlesen]

  • 2.12.2018

    Stern der Weihnacht

    Stern der Sehnsucht, hoch am Himmel,
    leuchte hell durch dunkle Nacht.
    Bringe allen Menschen Hoffnung,
    die dein sanftes Licht bewacht.

    Weck die Hoffnung in den Herzen,
    derer, die vom Hass zerstört,
    dass ein jeder von uns Menschen,
    noch das Lied der Liebe hört.

    Hass und Liebe sind die beiden
    Pole der U…
    [Weiterlesen]

  • Die Einstellung zu einer Sache ist durchaus ein erheblicher Faktor. Und mir selber ist eben auch das Gefühl wichtig, dass ich persönlich immer der Entscheidungsträger bleibe. Es ist nicht der Arzt, der mir etwas „aufzwingt“, es ist nicht das Medikament, das etwas „mit mir macht“, dem ich hilflos „ausgeliefert“ bin. Nein, sondern es ist eine Ch…[Weiterlesen]

  • Mehr laden
Zur Werkzeugleiste springen